Willkommen auf den Seiten der PTH Münster

Ihr Browser kann kein Flash darstellen.

Prof. Dr. theol. habil. Gerhard Hotze

  • Professor für Neutestamentliche Bibelwissenschaft

    T +49 251 4825612


    email
  • Curriculum vitae

    • geboren am 12.4.1962 in Hannover
    • 1982-1987 Studium der Katholischen Theologie in Münster und Rom
    • 1989-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Assistent im Fachgebiet Neues Testament an den Universitäten Münster (Prof. Dr. Karl Kertelge) und Osnabrück/Vechta (Prof. Dr. Franz Georg Untergaßmair)
    • 1994 Eheschließung mit Barbara Heitfeld
    • 1995 Promotion zum Dr. theol. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    • ab WS 2002/03 Lehrbeauftragter für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster
    • 2004-2013 Lehrstuhlvertretungen der Professuren für Neues Testament bzw. Biblische Theologie an den Universitäten Dresden, Köln, Osnabrück/Vechta, Wuppertal und Aachen
    • 2005 Habilitation zum Privatdozenten im Fach Neues Testament an der Universität Osnabrück
    • 2008 Ernennung zum Professor für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster

  • Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

    • Paulinische Theologie
    • Lukanische Theologie
    • Biblische Hermeneutik
    • Theologie und Hochschuldidaktik
    • Katechetische Vermittlung der Bibel

  • Bibliographie (Auswahl)

    • Paradoxien bei Paulus. Untersuchungen zu einer elementaren Denkform in seiner Theologie (NTA NF 33), Münster 1997 (Dissertation).
    • Jesus als Gast. Studien zu einem christologischen Leitmotiv im Lukasevangelium (FzB 111), Würzburg 2007 (Habilitationsschrift).
    • Elementarisierung und biblische Hermeneutik. Eine Bestandsaufnahme. In: R. Lachner/E. Spiegel (Hgg.), Qualitätsmanagement in der Theologie. Chancen und Grenzen einer Elementarisierung im Lehramtsstudium, Kevelaer 2003, 167-187.
    • Gast oder Bräutigam? Zur Rolle Jesu in der Kana-Perikope (Joh 2,1-11). In: G. Hotze/E. Spiegel (Hgg.), Verantwortete Exegese (FS für F. G. Untergaßmair), Berlin 2006, 205-218.
    • Jesus begegnen. Zugänge zur Christologie (Theologische Module 3), Freiburg 2009 (zusammen mit T. Nicklas, M. Tomberg und J.-H. Tück).
    • La ricezione di Paolo nell´esegesi contemporanea. In: L. Padovese (ed.), Paolo di Tarso. Archeologia - Storia - Ricezione. Vol. III, Cantalupa (TO) 2009, 979-993.
    • Glaube in fremder Umgebung. Drei Blitzlichter aus dem Neuen Testament. In: Th. Dienberg/Th. Eggensperger/U. Engel (Hgg.), Säkulare Frömmigkiet. Theologische Beiträge zu Säkularisierung und Individualisierung, Münster 2013,11-21.
    • Thesaurus von Neuem und Altem (Mt 13,52). Zur Kreativität der Tradition im Neuen Testament. In: Wort und Antwort 54 (2013) 16-21.
    • Armut bei Paulus, in: Th. Möllenbeck/L. Schulte (Hg.), Armut. Zur Geschichte und Aktualität eines christlichen Ideals, Münster 2015, 69-81.
    • Rezension Frances Back, Gott als Vater der Jünger im Johannesevangelium (WUNT II/336), Tübingen (Mohr Siebeck) 2012, in: Biblische Zeitschrift 59/1 (2015), S. 131-133.
    • Rezension Jonathan A. Linebaugh, God, Grace, and Righteousness in Wisdom of Solomon and Paul’s Letter to the Romans. Texts in Conversation (NT.S 152), Leiden (Brill) 2013, in: Biblische Zeitschrift 59/2 (2015), S. 293-295.

  • Veranstaltungen und Vorträge (Auswahl)

    • Biblische Schulung im Rahmen des Noviziatsprojekts für deutschsprachige Franziskaner-Novizinnen zum Thema Berufung und Nachfolge am 24./25.8.2015 im Katharinenkloster in Münster
    • Armut als Thema der Bibel: Vorträge zu Jesus und Paulus auf der Ferienakademie „Selig sind die Armen“ des Cusanuswerkes am 15.9.2015 in Papenburg (Ems)
    • Auf den Spuren des Apostels Paulus: Theologische Begleitung der Studienreise zum silbernen Weihejubiläum des Münsteraner Priesterkurses 1990 nach Griechenland (Philippi, Thessalonich, Delphi, Korinth, Athen u. a.) vom 27.9. bis 6.10.2015
    • „Jesus hatte Mitleid mit ihm“ - Barmherzigkeit im Neuen Testament. Vortrag im Rahmen des Glaubensseminars der katholischen Pfarrgemeinde St. Augustinus Keppel in Hilchenbach-Dahlbruch (Siegerland) am 24.2.2016