Fastenimpulse 2021

Über den YouTube-Kanal bietet die PTH im März kurze geistliche Impulse zur Fastenzeit an. Sie stehen unter dem Motto „Glaube, Hoffnung und Liebe”.
Nach einer biblischen Einführung in die Trias werden die drei Grundvollzüge des Christseins im Einzelnen vorgestellt.

Sie können die Impulse ab dem 3. März 2021 wöchentlich mittwochs sehen und hören. [Mehr erfahren]

 

 

Ausblick Sommersemester 2021

Das Sommersemester startet am 12. April und geht bis zum 23. Juli 2021. Neben dem regulären Programm des Graduiertenkollegs bietet es zwei Highlights:

  • Öffentliche Ringvorlesung (YouTube): „Quellen der Inspiration. Ordensspiritualitäten für heute aus­gelegt“. Vertreter der verschiedensten Orden und Gemeinschaften (Benediktiner, Franziskaner, Dominikaner, Jesuiten, jüngere Ordensgemeinschaften u.v.a.) stellen wöchentlich montags die je eigene Spiritualität ihres Ordens vor.
  • Webinar (Zoom): „Der große Atem. Erschließung und Lektüre zentraler Texte aus Bibel und Spiritualitätsgeschichte”. In der Reihe der Vorstellung großer Texte der Spiritualitätsgeschichte geht es in diesem Semester um das Hohelied-Buch im Alten Testament, seine unterschiedlichen Deutungsmöglichkeiten und seine spannende Wirkungsgeschichte durch die Jahrhunderte. Das Angebot richtet sich ohne Voraussetzung an alle Interessierten.

Das Vorlesungsverzeichnis des Sommersemesters finden Sie unter Organisatorisches / Downloads.

Hochschulbericht 2019/20 zum Download

Ab sofort gibt es den Hochschulbericht 2020 zum Download. Dort finden Sie einen Rückblick auf das sehr spezielle Studienjahr 2020, auf Veranstaltungen und Publikationen. Darüber hinaus bietet er mit Interviews und Reportagen einen spannenden Einblick in das Leben der PTH. Viel Freude bei der Lektüre.

DOWNLOAD Hochschulbericht 2019/2020

ITZ von der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Das Institut für Theologische Zoologie, An-Institut der PTH, wurde am 5. November 2011 für sein Projekt “Inseln des Lebendigen” zusammen mit dem Haus Mariengrund von der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Aus einer großen, fast monotonen Grünfläche entwickeln sich immer mehr unterschiedliche Lebens- und Erfahrungsräume. Das Gelände rund um das Haus Mariengrund ist frei begehbar (zumeist barrierefrei) und ein Beispiel für einen erlebbaren Zugang zu Themen der biologischen Vielfalt. Der beschilderte Pfad “Ein Weg zur Artenvielfalt” vermittelt Wissen und gibt Impulse, die zum Handeln anregen. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Homepage des ITZ.