Der betende Mensch – oder: Warum wir Gott nicht siezen

Der betende Mensch – oder: Warum wir Gott nicht siezen

Was tun wir eigentlich, wenn wir beten? Und warum tun wir es? An diesem Abend wurde nicht vorgebetet, sondern nach-gedacht über den existentiellen Vollzug des Gebetes in der Spannung zwischen bewusstem Akt und sich ereignendem Ereignis, zwischen Sprechen und Schweigen, Geist und Leib.

Der Kapuziner Br. Dr. Stefan Walser, Lehrbeauftragter für Fundamentaltheologie an der PTH, wagte eine religionsphilosophische und theologische Annäherung an das Gebet auf den Schultern von einigen großen Vor-Denkern.

03. Mai 2018
Dr. Christian Uhrig