Dr. Christian Uhrig

Dr. Christian Uhrig

Dozent für Kirchengeschichte des Altertums und Patrologie

Sprechzeiten Mo. 17 Uhr oder nach Vereinbarung
E-Mail christian.uhrig@pth-muenster.de

Biografisches

1990-1996 Studium der Kath. Theologie (Diplom) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Thema der Diplomarbeit: „Sorge für die Einheit, über die nichts geht.“ Zum episkopalen Selbstverständnis des Ignatius von Antiochien
1995-1996 Studentische Hilfskraft am Seminar für Alte Kirchengeschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
1996-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Alte Kirchengeschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
2003 Promotion zum Dr. theol. durch die Kath.-Theolog. Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Dissertation „Und das Wort ist Fleisch geworden“. Zur Rezeption von Joh 1,14a und zur Theologie der Fleischwerdung in der griechischen vornizänischen Patristik
2003 Auszeichnung der Promotion durch die Westfälische Wilhelms-Universität Münster
2003-2008 „Modellprojekt zur Sicherstellung des Katholischen Religionsunterrichts an Berufskollegs durch Diplom-Theologinnen und Diplom-Theologen“ für das Bistum Essen am Berufskolleg West der Stadt Essen
2004-2006 Studium der Germanistik, Erziehungswissenschaft und Berufspädagogik an der Technischen Universität Dortmund Abschluss: Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Berufskollegs
2006-2008 Berufsbegleitender Vorbereitungsdienst am Studienseminar Solingen/Wuppertal Abschluss: Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Berufskollegs Lehrbefähigung: Deutsch und Kath. Religionslehre
2008 Verleihung der Missio canonica durch den Bischof von Essen
seit 2008 Lehrer am Berufskolleg West der Stadt Essen
2009 Ernennung zum Studienrat
seit 2009 Referententätigkeit für das Institut für Lehrerfortbildung im Bereich Kirchengeschichte
2011-2013 Lehrauftrag für Kirchengeschichte des Altertums an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster
seit 2013 Dozent für Kirchengeschichte des Altertums an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster
2015 Ernennung zum Oberstudienrat
2017 Lehrauftrag der Theologischen Fakultät Paderborn für den Studienkurs des Instituts für Lehrerfortbildung

Interessens- und Forschungs- schwerpunkte

Publikationen
Monographien Sorge für die Einheit, über die nichts geht. Zum episkopalen Selbstverständnis des Ignatius von Antiochien, Altenberge 1998 (MThA 55).
„Und das Wort ist Fleisch geworden“. Zur Rezeption von Joh 1,14a und zur Theologie der Fleischwerdung in der griechischen vornizänischen Patristik, Münster 2004 (MBT 63).
Herausgeberschaft (zus. mit M.-B. von Stritzky), Garten des Lebens. Festschrift für Winfrid Cramer, Altenberge 1999 (MThA 60).
(zus. mit K. Karl), Zeit und Geist. Spirituelle und theologische Impulse zum Umgang mit der Zeit, Münster 2017.
(zus. mit K. Karl), Zwischen Heimat und Fremde. Auf der Suche nach dem eigenen Leben, erscheint im Aschendorff-Verlag Münster (im Druck)
Aufsätze "Erwarte die Hand Deines Künstlers" (Irenäus von Lyon) (in Vorbereitung)
"Ihre Religion bleibt unsichtbar." Christentum zwischen Heimat und Fremde im Diognetbrief, in: Katharina Karl / Christian Uhrig (Hgg.), Zwischen Heimat und Fremde. Auf der Suche nach dem eigenen Leben, Münster 2018, 89-104 (im Druck).
(zusammen mit Katharina Karl), Einleitung, in: Katharina Karl / Christian Uhrig (Hgg.), Zwischen Heimat und Fremde. Auf der Suche nach dem eigenen Leben, Münster 2018, 7-10 (im Druck).
Das Christentum – eine gute Wahl!? Das christliche Zeugnis des Klemens von Alexandrien in seiner Werbeschrift für das Christentum, in: Thomas Möllenbeck / Ludger Schulte (Hgg.), Zeugnis. Zum spirituellen Ursprung und zur Präsenz des Christlichen, Münster 2018, 86-104.
Mit der Zeit Gewinn machen. Anregungen der Wüstenmütter und -väter zum Umgang mit der Zeit, in: Katharina Karl / Christian Uhrig (Hgg.), Zeit und Geist. Spirituelle und theologische Impulse zum Umgang mit der Zeit, Münster 2017, 65-75.
Identitätsstiftende Erinnerung. Denkanstöße aus der Dankrede an Origenes zum Verhältnis von Theologie und Spiritualität, in: Thomas Möllenbeck / Ludger Schulte (Hgg.), Spiritualität. Auf der Suche nach ihrem Ort in der Theologie, Münster 2017, 293-308.
Der christlichen Religion frische Züge verleihen. Inspiration aus dem spätantiken syrischen Mönchtum, in: Thomas Dienberg / Thomas Eggensperger / Ulrich Engel (Hgg.), Auf der Suche nach einem neuen „Wir“. Theologische Beiträge zu Gemeinschaft und Individualisierung, Münster 2016, 35-46.
Das von Gott geschenkte Leben kann an kein Ende kommen. (Ps.)Athenagoras Über die Auferstehung der Toten, in: Wort und Antwort 57 (2016) 28-34.
"Denn nicht nur aus dem Reichtum, sondern auch aus der Armut erwachsen unzählige Sorgen". Klemens von Alexandrien über Armut und Reichtum, in: Thomas Möllenbeck / Ludger Schulte (Hgg.), Armut. Zur Geschichte und Aktualität eines christlichen Ideals, Münster 2015, 97-115.
„Was die Seele im Leib ist, das sind in der Welt die Christen“. Impulse aus altkirchlicher Zeit für das Leben der Christen in der (säkularen) Welt, in: Thomas Dienberg / Thomas Eggensperger / Ulrich Engel (Hgg.), Säkulare Frömmigkeit. Theologische Beiträge zu Säkularisierung und Individualisierung, Münster 2013, 23-34.
Gottes Zelt im Menschen. Zur Ekklesiologie und Anthropologie in der neunten Exodushomilie des Origenes, in: Textarbeit. Studien zu Texten und ihrer Rezeption aus dem Alten Testament und der Umwelt Israels (FS Peter Weimar), hgg. von Klaus Kiesow und Thomas Meurer, Münster 2003 (Alter Orient und Altes Testament. 294), 505-522.
Alte Kirchengeschichte und Patrologie – auf der Spur von Gott-Suchern aus längst vergangener Zeit, in: Andreas Leinhäupl-Wilke / Magnus Striet (Hgg.), Katholische Theologie studieren: Themenfelder und Disziplinen, Münster 2000 (Münsteraner Einführungen. Theologie 1), 57-72.
(zus. mit T. Meurer), „Was sagst du dazu, was denkst du, Abraham?“ Woody Allen und Origenes als Leser von Gen 22, in: Bibel und Liturgie 72 (1999) 187-198.
Die Ehe als „Garten des Lebens“. Anmerkungen zur Ehetheologie des Clemens von Alexandrien, in: Garten des Lebens (s.o.), 329-351.
Kleinere Beiträge und Predigten 31. Sonntag im Jahreskreis, in: Gottes Volk 8/2017, 81-93.
25. Sonntag im Jahreskreis, in: Gottes Volk 7/2016, 55-66.
27. Sonntag im Jahreskreis, in: Gottes Volk 7/2015, 106-119.
Karfreitag, in: Gottes Volk 4/2014, 27-37.
Hochfest Dreifaltigkeitssonntag, in: Gottes Volk 5/2013, 38-50.
19. Sonntag im Jahreskreis, in: Gottes Volk 6/2012, 93-107.
14. Sonntag im Jahreskreis, in: Gottes Volk 6/2011, 33-44.
Kompetenzorientierter RU: Praxisbeispiele. Anforderungssituationen für Auszubildende zur Fach- und Servicekraft für Schutz und Sicherheit, in: rabs 3/2010, 6-8.
21. Sonntag im Jahreskreis, in: Gottes Volk 7/2010, 12-26.
11. Sonntag im Jahreskreis, in: Gottes Volk 5/2010, 76-90.
Hochfest Christkönigssonntag, in: Gottes Volk 8/2009, 103-117.
2. Sonntag der Osterzeit – Weißer Sonntag, in: Gottes Volk 4/2009, 48-60.
Allerseelen, in: Gottes Volk 8/2008, 71-84.
23. Sonntag im Jahreskreis, in: Gottes Volk 7/2008, 52-66.
Hochfest der Auferstehung des Herrn – Die Feier der Osternacht, in: Gottes Volk 4/2005, 6-15.
Pfingsten – Am Tag, in: Gottes Volk 5/2004, 17-28.
16. Sonntag im Jahreskreis, in: Gottes Volk 6/2002, 52-65.
Loslegen: „Ziehe fort aus deinem Land“. Ein Gottesdienst zu Gen 12,1, in: Glauben leben 78 (2002) 101-103.
Umbruch, Veränderung, Neuorientierung. Die Entstehung des Mönchtums, in: Glauben leben 77 (2001) 22-25.
Ein Besuch im antiken Korinth, in: Religion betrifft uns 2/1999, 21f.
Der Weg zum Credo. Zur Entstehung und Entwicklung von altkirchlichen Glaubensbekenntnissen, in: Glauben leben 75 (1999) 223-229.
(zus. mit T. Meurer), Die Einheit in der Zweiheit. Anmerkungen zur Bestimmung des Menschen im Alten Testament und in der Alten Kirche, in: Glauben leben 74 (1998) 74-78.
Die Sorge um den Leichnam in der Spätantike, in: Themenhefte Gemeindearbeit 35/1998, 12f.
Rezensionen zu: C. Markschies, Gottes Körper. Jüdische, christliche und pagane Gottesvorstellungen in der Antike, München 2016, in: Theologische Revue 113 (2017) 305f.
zu: C. Bruns, Trinität und Kosmos. Zur Gotteslehre des Origenes, Münster 2013 (Adamantiana. 3), in: Theologische Revue 110 (2014) 486-488.
zu: T. Nesselrath, Kaiser Julian und die Repaganisierung des Reiches. Konzept und Vorbilder, Münster 2013 (Jahrbuch für Antike und Christentum. Ergänzungsband. Kleine Reihe 9), in: Theologische Revue 110 (2014) 481-483.
zu: B. Mutschler, Das Corpus Johanneum bei Irenäus von Lyon. Studien und Kommentar zum dritten Buch von Adversus Haereses, Tübingen 2006 (WUNT. 189), in: Theologische Revue 105 (2009) 34.
zu: Die Christen und der Körper. Aspekte der Körperlichkeit in der christlichen Literatur der Spätantike, hg. von B. Feichtinger / H. Seng, München/Leipzig 2004 (Beiträge zur Altertumskunde. 184), in: Theologische Revue 104 (2008) 43f.
zu: A. Gregory, The Reception of Luke and Acts in the Period before Irenaeus. Looking for Luke in the Second Century, Tübingen 2003 (WUNT, 2. Reihe, 169), in: Theologische Revue 103 (2007) 53f.
zu: 100 Jahre Benediktinerabtei Gerleve, hg. von Marcel Albert, Münster 2004, in: Theologische Revue 102 (2006) 48f.
zu: W. Kinzig / C. Markschies / M. Vinzent, Tauffragen und Bekenntnis. Studien zur sogenannten „Traditio Apostolica“, zu den „Interrogationes“ de fide und zum „Römischen Glaubensbekenntnis“, Berlin 1999 (Arbeiten zur Kirchengeschichte. 74) in: Theologische Revue 97 (2001) 389f.