Prof. P. Dr. Rudolf B. Hein O.Praem

Prof. P. Dr. Rudolf B. Hein O.Praem

Professor für Moraltheologie

Sprechzeiten Nach Vereinbarung
E-Mail rudolf.hein@pth-muenster.de

Biografisches

1967 geb. in Würzburg/Bayern
1987-92 Studium der Kath. Theologie an der WWU Münster und am Heythrop College, London
1992 Eintritt in den Prämonstratenserorden (Abtei Hamborn, Duisburg)
1999 Priesterweihe und Promotion im Fach Moraltheologie (Thema: „Gewissen“ in der Renaissance)
1999-2005 Pfarrseelsorger in Duisburg-Hamborn
seit 2005 Prior der Abtei Hamborn und Krankenhausseelsorger am St.-Johannes-Hospital, DU-Hamborn
2004-2017 Lehraufträge in Berlin, Mainz, Saarbrücken, Regensburg, Münster (WWU u. PTH)
2011-2013 Wiss. Assistent am Lehrstuhl für Moraltheologie (Prof. DDr. A. Autiero)
2014 Habilitation im Fach Moraltheologie (Thema: Sparsamkeit)
2015-2016 Lehrstuhlvertreter am Seminar für Moraltheologie an der WWU Münster
2016 Fachbereichsleiter für Gesundheit und Spiritualität am Institut IUNCTUS

Interessens- und Forschungs- schwerpunkte

Publikationen
Monographien Sparsamkeit. Tugendethik im oikonomischen Spektrum, Münster 2015.
‘Gewissen’ bei Adrian von Utrecht (Hadrian VI.), Erasmus von Rotterdam und Thomas More. Ein Betrag zur systematischen Analyse des Gewissensbegriffs in der katholischen nordeuropäischen Renaissance, (Studien der Moraltheologie 10), Münster u.a. 1999.
Beiträge im Sammelband Gewissen im Spannungsfeld von Autonomie und Wahrheit. Denkanstöße durch das Konzept der vertias vitae bei Adrian von Utrecht, in: Studia Moralia 55/2 (2017), 243-269.
Beweinter Biomüll? Notizen zur ethischen Stellung des menschlichen Leichnams, in: Chittilappilly, Paul-Chummar (Hg.), Horizonte gegenwärtiger Ethik (FS Josef Schuster), Freiburg i.Br. 2016, 664-679.
Goertz, Stephan / Hein, Rudolf B. / Klöcker, Katharina, Zur Genealogie und Kritik des katholischen Fundamentalismus: Eine Einführung, in: Dies. (Hgg.), Fluchtpunkt Fundamentalismus? Gegenwartsdiagnosen katholischer Moral, Freiburg / Basel / Wien 2013, 11-76.
Der Gewissensbegriff John Colets im Spiegel origenischen Gedankenguts, in: Fürst, Alfons Hengstermann, Christian (Hgg.), Autonomie und Menschenwürde. Origenes in der Philosophie der Neuzeit, (Adamantiana 2), Münster 2012, 81-138.
Adrianus van Utrecht over gewetensvrijheid, in: Denaux, Adelbert / Meijers, Ton (Hgg.), Paus Adrianus VI (1459-1523), (Theologische Perspectieven 10), Bergambacht 2012, 67-93.
Individuelles Gewissen im Spannungsfeld von Loyalitätsanspruch und Transzendenzbezug - Thomas Morus und Heinrich VIII., in: Delgado, Mariano / Leppin, Volker / Neuhold, David (Hgg.), Ringen um die Wahrheit. Gewissenskonflikte in der Christentumsgeschichte, (Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte 15), Fribourg i.Üe. 2011, 245-267.
„Wir sind als Prämonstratenser im besonderen gerufen, dem auferstandenen Christus zu folgen“ Freude und Gelassenheit als Grundstimmung unseres Ordenslebens, in: Kugler, Hermann Josef (Hg.), Gemeinsam auf dem Weg zu Gott. Beiträge zur Spiritualität der Prämonstratenser, Freiburg / Basel / Wien 2010, 34-48.
Conscience: Dictator or Guide? – Meta-Ethical and Biographical Reflections in the Light of a Humanist Concept of Conscience, in: Clague, Julie / Hoose, Bernard u.a.(Hgg.), Moral Theology for the Twenty-First Century. Essays in Celebration of Kevin Kelly, London-New York 2008, 34-50.
Herausgeberschaften Goertz, Stephan / Hein, Rudolf B. / Klöcker, Katharina (Hgg.), Fluchtpunkt Fundamentalismus? Gegenwartsdiagnosen katholischer Moral, Freiburg / Basel / Wien 2013.
Zeitschriftenbeiträge Complementing (Personal) Sustainability. Toward a Contemporary Virtue Ethics Approach to Frugality, in: Annali di studi religiosi 12 (2011), 47-61.
Rezensionen Schaede, Stephan / Moos, Thorsten, Das Gewissen, in: ThR 112/3 (2016), Sp. 229-231.