Prof. P. Dr. Ludger Ägidius Schulte OFMCap

Prof. P. Dr. Ludger Ägidius Schulte OFMCap

Rektor der PTH, Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte

Sprechzeiten Nach Vereinbarung
E-Mail ludger.schulte@kapuziner.org

Biografisches

30.01.1963 geboren in Büren i.W., mit vier Brüdern und einer Schwester auf dem elterlichen Bauernhof in Büren-Barkhausen aufgewachsen
1983 Abitur auf dem Jesuiten-Kolleg St. Mauritius in Büren
1983 Eintritt in die Rhein./Westf. Kapuzinerprovinz
1984-1989 Studium der Philosophie und Theologie in Münster, München und Freiburg. Zusatzausbildung in Entwicklungs- und Religionspsychologie
1989 Ewige Profess in der Rheinisch-Westfälischen Kapuzinerprovinz
1990 Priesterweihe in Münster
1990 Mitarbeit im Geistlichen Zentrum Sasbach für Glaubenserneuerung und Evangelisierung (Erzdiözese Freiburg)
Okt. 1990 - 1992 Kaplan in Mainz St. Bonifatius
1993 -1997 Promotion in kath. Theologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i. Br., Fachbereich Dogmatik bei Prof. Peter Walter
1997-2001 Arbeit in der City-Seelsorge Frankfurt a. M., gleichzeitig Spiritual des Priesterseminars der Diözese Limburg unter Bischof Franz Kamphaus
2001 - 2004 Mitglied der Provinzleitung
1997-2001 Lehrbeauftragter für Dogmatik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster
2001-2009 in Münster Ausbilder und Begleiter (Magister) der jungen Mitbrüder vor der Ewigen Profess. Umfangreiche Tätigkeit als Geistlicher Begleiter und Exerzitienleiter und Ausbildner von Formationsleitern
2002 – 2006 Dozent für Dogmatik an der PTH Münster
2003-2014 Vorsitzender der AG VI „Katechetische Texte“ der Unterkommission für das neue Gotteslob (GGB) der Liturgiekommission der Deutschen Bischofskonferenz
Seit 2006 Professur für Dogmatik und Dogmengeschichte an der PTH in Münster
Ab WS 2014 Rektor der PTH

Interessens- und Forschungs- schwerpunkte

Interessens- und Forschungsschwerpunkte
Zeitdiagnose und christliche Spiritualität der Gegenwart, Gotteslehre, Christologie, theologische Anthropologie und dogmatische Erkenntnislehre
Publikationen
„Ich bin bei Euch...“ Der gegenwärtige Jesus, in: Zeugnis. Zum spirituellen Ursprung und zur Präsenz des Christlichen, Thomas Möllenbeck und Ludger Schulte (Hrsg.), Münster 2018, 191-202.
Zeugnis. Zum spirituellen Ursprung und zur Präsenz des Christlichen, Thomas Möllenbeck und Ludger Schulte (Hrsg.), Münster 2018.
Theologie als Nachfolge oder wozu Theologie? Eine Verhältnisbestimmung von Theologie und Spiritualität, in: Spiritualität. Auf der Suche nach ihrem Ort in der Theologie, Thomas Möllenbeck und Ludger Schulte (Hrsg.), Münster 2017, 28-42.
Spiritualität. Auf der Suche nach ihrem Ort in der Theologie, Thomas Möllenbeck und Ludger Schulte (Hrsg.), Münster 2017.
Gotteswahrnehmungen. Von der Herausforderung heute an Gott zu glauben, Frankfurt am Main 2017.
Ach, die Liebe!? Erdungen zum Größtem, Frankfurt am Main 2016.
Treu – Doof? Wann und warum es sich lohnt, beharrlich zu sein, Frankfurt am Main 2016.
Kommunion „unter vielerlei Gestalten“. Communio als dogmatischer Schlüsselbegriff, in: Auf der Suche nach einem neuen „Wir“. Theologische Beiträge zu Gemeinschaft und Individualisierung, Hrsg. v. T. Dienberg, T. Eggensperger, U. Engel, Münster 2016, 87-100.
Stimmig leben. Ein Versuch über Lebenslügen und Wahrhaftigkeit, Frankfurt am Main 2015.
Bruchlandung nicht ausgeschlossen. Vom möglichen Sinn der Lebens- und Glaubenskrisen, Frankfurt am Main 2015.
Gott – Mammon. Christliche Gottesunterscheidung, in: Ders., Thomas Möllenbeck (Hg.), Armut. Zur Gesichte und Aktualität eines christlichen Ideal, Münster 2015, 361-374.
Thomas Möllenbeck, Ludger Schulte (Hg.) Armut. Zur Geschichte und Aktualität eines christlichen Ideal, Münster 2015.
„Was die Seele nährt.“ Bildung als Lebenswissen, in: „Was bleiben will muss sich wandeln. 50 Jahre Katholisches Bildungswerk Coesfeld“, Münster 2014.
„Wer nicht bereut hat nicht gelebt. Wer nicht vergibt hat keine Zukunft“. Schritte zur Vergebung, 2. Auflage, Münster 2015 (1. Aufl. Frankfurt a. M. 2011)
Barmherzigkeit. Zwischen Schlagwort und Schlüssel christlichen Lebens, Frankfurt a. M. 2014
(Gott-)Vertrauen. Annäherung an ein Urkraft, Frankfurt a. M. 2014
Was die Seele nährt. Kraftquellen geistlichen Lebens entdecken, Frankfurt a. M. 2014
Fieberkurve des Glaubens. Über den Umgang mit Zweifel. Ein Interview mit Dorothee Wanzek, in: Vivat! Das Magazin für Christen. Glaube verbindet, (Ostern 2014) Leipzig 2014, 7-9
Weil Leben mehr als Machen ist. Von der anderen Kraft des Glaubens, Ostfildern 2013
Art. Wulf, Friedrich, in: Personenlexikon zum Zweiten Vatikanischen Konzil, hrsg. v. M. Quisinsky u. P. Walter, Freiburg – Basel – Wien 2012, 291.
Glaubensnot und Glaubenskraft. Zwischen Zweifel und Zuversicht, heute zu glauben, Frankfurt a. M. 2012
Wachsen. Lebendig und freiwerden im Glauben, Frankfurt a. M. 2012
Wenn Gott ins Leben springt. Der franziskanische Impuls zur menschlich-geistlichen Reife, in: IHM Wohnung und Bleibe bereiten. Ein franziskanischer Exerzitienweg, hrsg. v. C. Mülling u. P. Zahner, Norderstedt 2012, 13-33.
„Friede meinen Grenzen.“ Von der Annahme dessen, was nicht zu übergehen ist. Ein Versuch. Frankfurt a. M. 2012
„Wer nicht bereut, hat nicht gelebt. Wer nicht vergibt, hat keine Zukunft!“ Von der Not und dem Segen der Vergebung, Frankfurt a. M. 2011
Was ist mein Ding? Warum sie ihre Berufung kennen sollten!, Frankfurt a. M. 2011
Die Kunst der Künste: Menschwerden. Christliche Ruf- und Fragezeichen zum Trend „Lebenskunst“, Frankfurt a. M. 2009.
Leben in einer besonderen Mission, in: Tau magazin Nr. 65, 1 (2009) 40-41.
Gelassenheit. Christlich gesehen, Frankfurt a. M. 2008.
„Wer rettet uns vor unserem Leben?“ Titelbeitrag zur Weihnachtsausgabe für die Kirchenzeitung „Kirche und Leben“ die Diözese Münster, 24. Dezember 2008.
Bog je živ (ili Bog sebe predstavlja), in: Veritas "Glasnik sv. Antuna Padovanskoga", 12 (2008) S. 8-9, Zagreb ISSN 0352-5708
„Weihnachten – das gähnende Loch“, Beitrag in der Mitarbeiterzeitschrift „Rundblick“ der Unternehmengruppe LOH, Dezember 2008, S. 32-34.
Menschen der Hoffnung – Was Christen trägt und bewegt. Impulse und Vertiefungen zur zweiten Enzyklika Benedikt XVI. „Spe Salvi“, Frankfurt am Main 2008.
Gottes offene Seite – Herz Jesu: Ort der Begegnung mit der göttlichen Barmherzigkeit, in: Barmherzigkeit verändert. Facetten eines lebensbereichernden Weges, hrsg. v. N. Göckener im Auftrag der Clemensschwestern, Münster 2008, 51-64.
Gottes Einfälle: Hilfen, Gottes Geistwirken in unserem Leben zu erkennen, in: C. Hegge, St. Zekorn (Hg.), Entschieden Christsein. Zeugnisse Prominenter aus Kirche und Gesellschaft, Kevelaer 2008, 77-92.
Der Sehnsucht nach Gott ein Gesicht geben. Wozu geistliche Begleitung? In: Vater, sag mir ein Wort. Geistliche Begleitung in den Traditionen von Ost und West, hrsg. v. Rudolf Prokschi und Marianne Schlosser unter Mitarbeit von Florian Kolbinger, Würzburg 2007, 159-175.
Der Weg der Erlösung. Von der Herzmitte des Christseins, Freiburg – Basel – Wien 2007
Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Freiburg – Basel – Wien 2. Auflage 2007
Glaube – Kultur – Politik. Oder: Warum die Rückkehr der Religion gut ist, Frankfurt a. M. 2007
Was Christen heilig ist. Oder: An welchen Gott wir glauben, Frankfurt a. M. 2007
Rez. Bonaventura, Intinerium mentis in Deum – Der Pilgerweg des Menschen zu Gott; lat.-dt.; übers. u. erl. v. Marianne Schlosser, mit einer Einl. v. Paul Zahner u. Übersichtstabellen v. Florian Kolbinger (Theologie der Spiritualität. Quellentexte, 3 ) Münster 2004, in: Archa Verbi 2006, 27f.
Von Herz zu Herz. Von der Mitte Gottes und des Menschen, Frankfurt a. M. 2006.
Weisheit und Gebet. Versuch über die dogmatische Denkform und ihre inhaltliche Bestimmung, erscheint voraussichtlich in: Geist und Leben 79 (2006) Heft August / September
Gottes Einfälle. Hilfen, Gottes Geistwirken in unserem Leben zu erkennen, Frankfurt a. M. 2006. Wiederabdruck bei Butzon & Bercker im Herbst 2006.
Wirtschaft und Gottesfrage oder Was dem Menschen gerecht wird, in: Bischof Reinhard Marx (Hg.), Gerechtigkeit vor Gottes Angesicht. Worte, die weiterführen. Zum Katholikentag 2006, Freiburg – Basel – Wien 2006, 55-58.
Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Freiburg – Basel – Wien 2006.
„Wem alle Dinge so schmecken, wie sie sind.“ Die christliche Lebensweisheit entdecken, Frankfurt a. M. 2005.
Sich dem Leben in die Arme werfen. Wann Auferstehung geschieht, Frankfurt a. M. 2005
Vom Weg des Menschen. Christlich-franziskanische Wegmarken aus dem Niemandsland, Frankfurt a. M. 2004 Überarbeitet in: Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Freiburg- Basel-Wien 2006.
Gottes Glut – Heiliger Geist. Gegen die Geistvergessenheit im christlichen Alltagsglauben, Frankfurt a. M. 2004.
Mut zur Stille. Eine fast vergessen Lebenshaltung, Frankfurt a. M. 2004. Überarbeitet in: Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Freiburg- Basel-Wien 2006. Überarbeitet in: Geist und Leben 79 (2006) März/April
„Man wartet viel mehr auf uns, als wir uns zutrauen.“ Vier Grundhaltungen für eine neue Art, Kirche zu sein, in: Ortswechsel. Auf neue Art Kirche sein, hg. v. E. Purk, Stuttgart 2003, 164-170.
Was für ein Glück? Die christliche Vorstellung von einem glücklichen Leben, Frankfurt a. M. 2003. Überarbeitet in: Geist und Leben 77 (2004) 184-198. Überarbeitet in: Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Freiburg- Basel-Wien 2006.
Zugang zur Mitte. Der Wandlungsweg der Eucharistie, Frankfurt a. M. 2003. Überarbeitet in: Geist und Leben 78 (2005) 222-234.
Christsein ist mehr. Versuch über das unterscheidend Christliche, Frankfurt a. M. 2003. Überarbeitet in: Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Freiburg- Basel-Wien 2006.
Mit Herz. Versuch über das christliche Menschenbild in unserer Zeit, Frankfurt a. M. 2002.
Aktuelle Fragen der Trinitätstheologie heute, in: Fons Salutis Trinitas – Quell des Heils Dreifaltigkeit, Veröffentlichung der Johannes-Duns-Skotus-Akademie, Bd. 14, hrsg. v. Herbert Schneider, Kevelaer 2002, 171-189.
Berufen über sich hinaus. Über den Communio-Charakter christlicher Berufung, in: Berufung. Zur Pastoral der geistlichen Berufung 2002 Heft 40, hrsg. v. Zentrum für Berufungspastoral der deutschen Bischofskonferenz, 2002, Heft 40, 25-27. In: Leben in Fülle, Zeitschrift der Herz-Jesu-Priester, 57. Jg. 2001/2, 12-13. In: Geist und Leben 75 (2002) 161-165.
Im Sog der „Monethik“. Kleine spirituelle Anleitung zum christlich-kulturellen Widerstand in geldgeschäftigen Zeiten, Frankfurt a. M. 2001 Überarbeitet in: Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Freiburg- Basel-Wien 2006.
„Wirklich leben“. Warum sie ihre Berufung kennen sollten, Frankfurt a. M. 2001 Überarbeitet in: Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Freiburg- Basel-Wien 2006.
Brich auf! – Steh und geh! Der „Aufbruch“ der Orden im Wolkendunkel Gottes, in: Ordenskorrespondenz 42 (2001) 332-341.
Berufung – die Mobilität des Herzens. Hinführung zum Hirtenbrief „Berufung“ von Bischof Franz Kamphaus zur österlichen Bußzeit, in: Der Sonntag Nr. 9, 4. 03. 2001, S. 11
Was heißt hier schon erlöst? Gedanken zum christlichen Erlösungsverständnis, Frankfurt a. M. 2001
Wellness oder Gott-Suche? Zur verschütteten Gottesfrage, Frankfurt a. M. 2001. 2. Aufl. 2001 Überarbeitet in: Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Freiburg- Basel-Wien 2006.
Trend „Wiedergeburt“. Rückfragen aus christlicher Sicht, Frankfurt a. M. 2001
Art. Wulf, Friedrich, in: LThK 3. Aufl. 2001, Bd. 10, 1308.
Suchen, Tasten, Drängen. Spiritualität und spirituelle Bewegungen, in: Im Aufbruch gelähmt? Die deutschen Katholiken an der Jahrhundertwende, hrsg. v. D. Seeber, Freiburg i. Br. 2000, 60-78. Gekürzt: Suchen, Tasten, Drängen. Spiritualität im deutschen Katholizismus am Anfang des 21. Jahrhunderts, in: Geist und Leben 73 (2000)179-193.
Christentum und Buddhismus im Gespräch. Zur Aktualität des Dialogs, in: Jesus und Buddha – Der eine Weg und der achtfache Pfad. Christenum und Buddhismus im Gespräch, hrsg. v. L. Schulte, Frankfurt a. M. 2000, 4-15.
P. Friedrich Wulf SJ – sein Einfluß in Entwicklung und Rezeption des Ordensdekretes „Perfectae Caritatis“, in: Geist und Leben 72 (1999) 212-224. Wiederabdruck: Die deutschprachigen Länder und das II. Vatikanum, hrsg. v. H. Wolf / Cl. Arnold, Paderborn – München – Wien – Zürich 2000, 89-102.
Art. Schulte (-Eickhoff), Johannes Chrysostomus, in: LThK 32000, Bd. 9, 301-302.
Fünf Thesen zur Großstadt- und Citypastoral, in: Herausforderung Großstadt. Neue Chancen für die Christen, hrsg. v. E. Purk, Frankfurt a. M. 1999, 265-270.
Aufbruch aus der Mitte. Zur Erneuerung der Theologie christlicher Spiritualität im 20. Jahrhundert – im Spiegel von Wirken und Werk Friedrich Wulfs SJ (1908-1990) Würzburg 1998.
Art. Jürgensmeier, Friedrich, in: LThK ³1996 Bd. 5, 1102.
Wirkungsgeschichte der Hl. Klara. Impulse für die Kirche heute, in: Veröffentlichungen des Erbacherhofs, Das geistliche Erbe der Hl. Klara, Mainz 1994, 38-48.
Anbetungsfrömmigkeit - Gegenwartsanalyse und Impulse für heute aus dem geistlichen Leben der Hl. Klara, in: Veröffentlichung des Erbacherhofs Mainz, Das geistliche Erbe der Hl. Klara, Mainz 1994, 21-37.
Rez. zu: Seibel, W. (Hrsg.), Daß Gott den Schrei seines Volkes hört, Freiburg-Basesl-Wien 1988, in: Franziskanische Studien 71 (1989) 366ff.
Rez. zu: Kessler, H., Reduzierte Erlösung? Das Erlösungsverständnis der Befreiungstheologie, Freiburg-Basel-Wien 1988, in: Franziskanische Studien 71 (1989) 231.
Der Philosoph, der aus dem Staunen kommt. Staunen und zweifeln - Wege und Irrwege, in: Bruder Franz, 3/4, 1986, 70ff.
VERANSTALTUNGEN UND VORTRÄGE
2018 Friede meinen Grenzen. Geistlich Leben in einer „Pastoral am Limit“. Fortbildung der hauptamtlichen Mitarbeiter im Dekanat Damme in Vechta, 13. August 2018
Überzeugungsriesen - Seelenzwerge? Geistliches Wachsen und Reifen. Jahrestreffen des Überdiözesanen Kreises der Virgines Consecratae in Fulda, 21. Juli 2018
Treu - Doof? Wann und warum es sich lohnt, beharrlich zu sein. Workshop für die Ordensoberen_Innen auf DOK Vollversammlung in Vallendar, 11. und 12 Juni 2018
Auf der Suche nach unserer Identität. Die christliche Berufung neu entdecken. Hauptvortrag auf der DOK- Vollversammlung 2018 in Vallendar, 11. Juni 2018
Werkstatt: Zerstäubung - sich Gott zumuten. Suchbewegungen in Zeiten religiöser Ratlosigkeit, 101. Katholikentag in Münster, 12. Mai 2018
Doppelter Franziskus. Vom Miteinander Menschen mit Natur und Wirtschaft, 101. Katholikentag in Münster, 11. Mai 2018
Zwischen furchtbar und fruchtbar? Zulassung- und Reifekriterien für die Ordensausbildung. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft der Formationsleiterinnen der deutschen Ordensgemeinschaften in Hofheim im Taunus, 24.-26. April 2018
Gottesfrische. Pfefferminzgedanken zur Gott-Suche, Vortrag in der Citykirche Liebfrauen Frankfurt und Kapuzinerkloster Münster, 20. und 22. März 2018
„Das Schwache hat Gott erwählt...“ Unsere Berufung als Christen. Festvortrag für die den Jahresempfang der Josefsgesellschaft – Heinrich-Haus in Neuwied, 19. März 2018
Stimmig leben. Ein Versuch über Lebenslüge und Wahrhaftigkeit, Vortrag im Max-Haus Düsseldorf in der Reihe: Lebenskunst, 06. März 2018
Lehrgang für Verantwortliche in der Ordensausbildung und in diözesanen Priesterseminaren: Berufungswege klären. Entwicklung im Glauben und in der Gottesbeziehung, Hofheim im Taunus, 19.-23.Februar 2018
Tagesworkshop mit der Leitung der Malteserwerke zum Thema „Wie kann die christliche Ausrichtung gesichert und die Glaubensweitergabe in den Malteserwerken gelingen?“, 10. Januar 2018
2017 „Um Gottes Willen!?“ Vom Fehlverständnis zur inneren Freiheit, öffentlicher Vortrag im Kapuzinerkloster Münster, 23. November 2017
Zerstäubungen. Gotteswahrnehmungen heute, Collequium Borromaeum Freiburg i. Br., 16. November 2017
Glück oder die Kunst zu leben. LVM Gesundheitstage. Fortbildung für Mitarbeitende der LVM-Versicherung in Münster, 18. Oktober 2017
Frieden meinen Grenzen. Vortrag auf den 71. Baden Badener Unternehmergespräche in Münster, 29. September 2017
Christliche Identität in kirchlichen Einrichtungen. Klausurtagung der Leitung der Malteserwerke und Akademie, Münster, 24. August 2017
Inspirationen. Berufungswege und Skulpturenprojekt Münster 2017, Veranstaltung der jungen katholischen Akademie Hamburg in Münster, 21.-22. August 2017
Gott suchen – Mensch werden. Auf der Suche nach der eigenen Grunddynamik, Impulstage im Kloster Gerleve, 10.-13. August 2017
Christliches Menschenbild? Kocreativer Gesprächsabend mit der Studentenverbindung AV Alsatia, Münster, 20. Juli 2017
Mein Passwort. Sich selber auf die Spur kommen. Vorlesung im Rahmen der Summer School der PTH Münster 2017, Zwischen Heimat und Fremde. Auf der Suche nach dem eigenen Leben, Münster, 11. Juli 2017
Spiritualität des Wandels. Auf welche Haltung kommt es an? Studientag der Vollversammlung der Gemeindereferent_Innen der Erzdiözese München, München-Riem, 28. Juni 2017
Missionarisch fruchtbar. Wozu dient das Bonifatiuswerk?, Festpredigt zum Festakt des Bonifatiustag des Bonifatiuswerkes in Paderborn, 07. Juni 2017
Lebensführung und Führung. Grundlagen des christlichen Menschenbildes angewandt. Studientag der Führungskräfte der Malteser, Oestrich-Winkel, 17. Mai 2017
Menschen- und Gottesbild. Theologische, geistliche und biographische Vergewisserungen, Noviziatsschulung der süddeutschen Novizen und Novizinnen in Kloster Oberzell bei Würzburg, 05.-07. April 2017
„Um Gottes Willen!?“ Vom Fehlverständnis zur inneren Freiheit, Vortrag in der City-Kirche Liebfrauen, Frankfurt, 28. März 2017
Gottes Wahrnehmungen. Die Herausforderung heute an Gott zu glauben, Einkehrtag für das geistliche Jahrestreffen der Grabesritter NRW, Bensberg, 25. März 2017
Ideal und Realität im geistlichen Leben. Recollectio im Priesterseminar Borromaeum, Münster, 23. März 2017
Gottes Wahrnehmungen. Die Herausforderung heute an Gott zu glauben, Abendvortrag in der Reihe: Geistlicher Abend im Kapuzinerkloster Münster, 16. März 2017
Überzeugungsriesen – Seelenzwerge. Reifen im Glauben. Einkehrtage der Malteserleitung in Bad Wimpfen, 06. – 09. März 2017
Zerstäubungen“ – sich Gott zumuten. Vortrag zur Eröffnungsveranstaltung der Katholischen Akademie Hamburg, 28. Februar 2017
Wofür wir gehen – wofür wir stehen. Christliche Identität in kirchlichen Einrichtungen. Studientage - Geistliches Jahrestreffen der Führungskräfte der Alexianer Stiftung, Bensberg, 08. – 11. Februar 2017
Lebensbewegungen. Christliche Spiritualität und Personalentwicklung, Studientag für Personalentwickler, Kloster Vinnenberg, 06. Februar 2017
2016 Ach, die Liebe!? Erdungen zum Größtem, Vortrag in der Reihe: Geistlicher Abend im Kapuzinerkloster Münster, 17. November 2016
Gotteswahrnehmung. Von der Herausforderung heute an Gott zu glauben, Vortrag in City-Kloster Liebfrauen in Frankfurt am Main, 08. November 2016
Kontemplation als Lebensform. Vortrag für die „Kontemplationsgemeinschaft Emmaus“. 23. Oktober 2016
Glauben, wie geht das? Workshop zur (geistlichen) Lebensführung. Kloster Friedberg, 22.-25. September 2016
Lebenskunst Dialog. Inspiration als Erfahrung. Ein Musiker, ein Künstler und ein Theologe im Gespräch. Machaus Düsseldorf, 16. September 2016
Leben, wie geht das? Workshop zur (geistlichen) Lebensführung. Kloster Engelthal, 18.-21. August 2016
„Zeitkultur“ – Elemente geistlicher Lebensführung. Workshop Summerschool der PTH Münster 2016, 27. Juli 2016
Ach, du liebe Zeit. Workshop zu heimlichen und unheimlichen Zeitvorstellungen, Summerschool der PTH Münster 2016, 26. Juli 2016
Treu-Doof? Wann und warum es sich lohnt beharrlich zu Sein“. Vortrag in der Reihe: Geistlicher Abend – Abendvortrag im Kapuzinerkloster Münster, 21. Juli 2016
Ach, die Liebe!? Erdungen zum Größten. Vortrag in der Reihe Abendgespräche in der Citykirche Frankfurt, 12. Juli 2016
„Eigentlich bin ich ganz anders...“ Schritte zu einer authentischen Lebensführung, Große Führungskräftetagung der Malteser in Wachenheim, 05. Juli 2016
Gotteswahrnehmungen. Barmherzigkeit als Provokation zum Leben. Pastoraltage der Diözese Speyer: 8. Juni: Stadthalle Germersheim: 9-16 Uhr; 9. Juni: Waldfischbach-Burgalben: 9-16 Uhr
Glauben denken mit Esprit! Muss Theologie fromm sein? Einführung: P. Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP, Sozialethiker, Berlin; P. Prof. Dr. Ulrich Engel OP, Fundamentaltheologe, Berlin. Podium: Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff, Moraltheologe, Freiburg; Sr. Kerstin-Marie Berretz OP, Theolin, Oberhausen; Sr. Ruth Stengel SMMP, Bestwig; Br. Paulus Terwitte OFMCap, Medienexperte, Frankfurt/Main; Moderation: P. Prof. Dr. Ludger Ägidius Schulte OFMCap, Münster; Anwalt des Publikums: P. Bernhard Kohl OP, Berlin – Katholikentag Leipzig, 28. Mai 2016
Beten aber wie?! Von der Lebendigkeit christlichen Betens Impuls: Dr. Daniela Frank, Theologin, Augsburg Podium: P. Dr. Reinhard Körner OCD, Exerzitienleiter, Birkenwerder; Dr. Simon Peng Keller, Theologe, Zürich/Schweiz; P. Prof. Dr. Ludger Ägidius Schulte OFMCap, Münster; Moderation: Dr. Arno Zahlauer Moderation – Katholikentag Leipzig, 28. Mai 2016
„Hinter“ Klostermauern – oder worum es geht im Ordensleben. Vortrag auf dem Gesamtdeutschen Treffen der Grabesritter in Münster, 21. Mai 2016
Barmherzigkeit. Geistlicher Vortrag in der Reihe „Heute ist Freitag“, Münster-Havixbeck, 13. Mai 2016
Christliches Menschenbild – Was heißt das? Gesprächsabend mit der Studentenverbindung Germania Münster, 12. Mai 2016
Gottes Markenzeichen. Bild in den vielen Bildern Gottes. „Barmherzigkeit will ich.“ Provokation für eine andere Lebenskultur. Abendvortrag in der Essen-Werdender-Reihe zum Jahr der Barmherzigkeit, 11. Mai 2016
„Du sollst leben“ – Leben aus erbarmen. Gemeinschaftstag für die Reuter Franziskanerinnen, 20. März 2016
Barmherzigkeit. Zwischen Schlagwort und Schlüssel christlichen Lebens, Vortrag für die Komturei OESSH St. Meinolphus Dortmund, 23. März 2016
Stimmig leben. Ein Versuch über Lebenslüge und Wahrhaftigkeit. Vortrag in der Reihe: Geistlicher Abend im Kapuzinerkloster Münster, 17. März 2016
Überzeugungsriesen – Seelenzwerge? Wege zur geistlichen Reife. Einkehrtag für die Diakone und Priester der Erzdiözese Hamburg, Notschau, 2.-3. März 2016
Treu - Doof? Wann und warum es sich lohnt beharrlich zu sein.Vortrag in der Reihe: Abendgespräche in der Citykirche Frankfurt, 16. Februar 2016
Raum für Wunder. Christliche Spiritualität und Personalentwicklung, Studientag für Personalentwickler, Kloster Binnenberg, 8. Februar 2016
2015 Stimmig leben. Ein Versuch über Lebenslüge und Wahrhaftigkeit. Vortrag in der Reihe: Abendgespräche in der Citykirche Frankfurt, 24. November 2015
Berufungswege klären. Entwicklung im Glauben und in der Gottesbeziehung. Lehrgang für Verantwortliche in der Ordensausbildung und in diözesanen Priesterseminare, Würzburg-Oberzelt, 16.-20. November 2015
Bruchlandung nicht ausgeschlossen. Vom möglichen Sinn der Lebens- und Glaubenskrisen. Vortrag - Geistlicher Abend im Kapuzinerkloster Münster, 5. November 2015
Gott und die Welt – über das Weltverhältnis der Religionen. Sondervorlesung für Studieninteressenten der Theologie, 5. November 2015
Glaubensnot und Glaubenskraft. Zwischen Zweifel und Zuversicht heute zu glauben. Abendvortrag im Katholischen Bildungswerk Dülmen, 4. November 2015
Unternehmerisch handeln aus Leidenschaft! Vom Beruf zur Berufung 3. Klostergespräch WIN-IKMS, Münster, 28. Oktober 2015
Kommunion „unter vielerlei Gestalten“ Communio als dogmatischer Schlüsselbegriff. Vortrag auf dem Dozierenden Seminar der PTH Münster in Hamburg zum Spannungsfeld Individualität und Gemeinschaft, 23.-24. Oktober 2015
Oratorium – Raum des Gebetes. Theologischer Studientag zum Treffen der deutschsprachigen Oratorianer, Münster 06. Oktober 2015
Glaubensriesen – Seelenzwerge? Affektive Reifung und geistliches Leben. Vertiefungsseminar Geistliche Begleitung für Hauptamtliche der evangelischen Landeskirche Hannover, Kloster Bursfelde, 21. – 23. September 2015
292 Liter – Tohowabohu. Vernissagevortrag zu: 292 Liter - Eine etwas andere Ausstellung - Ein Münsteraner Kunstprojekt zum 28. Juli 2014 unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Münster Markus Lewe, Münster 15. August 2015
„Euer Leben werde ein Zeichen der göttlichen Liebe.“ 50 Jahre Ordensdekret Perfectae caritatis des II. Vatikanischen Konzils. Theologische Werkwoche der Schweizer Benediktinerkongregation, Kloster Fischingen, 27.-30. Juli 2015
Bruchlandung nicht ausgeschlossen. Vom möglichen Sinn der Lebens- und Glaubenskrisen, Abendvortrag in der Citykirche Liebfrauen, Frankfurt, 12. Mai 2015
Geduld – Mut zur Stille – Konzentration. Ein Gespräch mit dem Filmregisseur Philip Gröning, Katholische Akademie Hamburg, 16. April 2015
Mehr als cool – Gelassenheit. Vortragsabend im AMBASSADOR CLUB Münster 2001, Münster, 17. März 2015
Spiritualität und Führung. Studientage im Kurs „Bestärkende Leitung“ für Führungskräfte der Malteser in Ehreshoven, 10. – 12. März 2015
Barmherzigkeit. Zwischen Schlagwort und Schlüssel christlichen Lebens, Abendvortrag im Kapuzinerkloster Münster, 26. Februar 2015
"Ein Jahr neues Gotteslob" (Aufbau des Gesangbuches, Konzeption und Idee, Rückblick und erste Praxiserfahrungen) – Schwerpunkt: Katechesen und Gebete im Gotteslob, Studientag des Bistums Münster, Collegium Borromaeum, 07. Februar 2015
2014 Theologie des Gebetes. Studientag für die Geistliche Verbandsleitungen der Ortsgruppen der BDKJ-Mitgliedsverbände der Erzdiözese Paderborn, Soest, 13. Dezember 2014
Barmherzigkeit. Zwischen Schlagwort und Schlüssel christlichen Lebens, Abendvortrag in der Citykirche Frankfurt, 16. November 2014
Geistlich begleiten. Grundlegung für pastorale Mitarbeiter der Erzdiözese München, Freising 11.-14. November 2014
Was die Seele nährt. Bildung als Lebenswissen. Festvortrag zu 50 Jahre Bildungswerk Coesfeld, 08. November 2014
Gelassenheit. Reihe Lebenskunst im Max Haus Düsseldorf, 28. Oktober 2014
„Seid barmherzig, wie euer Vater barmherzig ist!“ Barmherzigkeit - Gottes Markenzeichen, des Menschen Provokation. Vortrag zum Gerhardsfest der Malteser Deutschlands in Ehreshoven, 12. Oktober 2014
Déformation professionnelle – geistliche Berufskrankheiten bei Priestern. Recollectionstag für den Weihkurs 2002 der Diözese Münster, Collegium Borromaeum Münster, 02. Oktober 2014
Vacare – geistliche Räume als Gabe entdecken und gestalten. Spirituelle Begleitung/Impulse für Schwestern und Brüder in der Gästebetreuung. Studientage der Gästekommission der Beuroner Benediktiner-Kongregation in der Abtei Maria Laach – 22.-25. September 2014.
Der Berufung auf der Spur. Werkwoche für Gäste des Klosters zum Mitleben in Stühlingen 03.-08. August 2014
Wachsen im Glauben. Geistliche Begleitung als Unterstützung einer eigenständigen geistlichen Biographie. Studientag für das Netzwerk Geistliche Begleitung in der Lutherischen Landeskirche Hannovers Geistliches Zentrum Kloster Bursfelde ¬– 14. Juli 2014
Christliches Menschenbild und Führungsstil. Studientage im Kurs „Bestärkende Leitung“ für Führungskräfte der Malteser in Ehreshoven – 08.-10. April 2014
„Wie hat eine Stiftung mein Leben verändert?“ Talkrunde am Tag der Stiftungen in der Bezirksregierung Münster – 05. April 2014
Was die Seele nährt. Kraftquellen geistlichen Lebens entdecken. Geistlicher Abend im Kapuzinerkloster Münster – 03. April 2014
Grenzen. Born out und &. Studientag der hauptamtlichen des Dekanats Dülmen – 01. April 2014 Was die Seele nährt. Kraftquellen geistlichen Lebens entdecken. Geistlicher Abend im Kapuzinerkloster Münster – 03. April 2014
Weil Leben mehr als Machen ist. Von der anderen Kraft des Glaubens. Abendvortrag in der KAB Bövinghausen – 21. März 2014
Grenzwertig. Seelsorge an der Grenze. Studientag der hauptamtlichen Seelsorger des Dekanats Stuttgart – 18. März 2014
Asissipilgerfahrt Studierender der PTH Münster und anderer Gäste – 10.-15. März 2014
Die Umsetzung der Perspektive 2014. Das Zukunftsbild für die Pastoral im Erzbistum Paderborn. Fortbildung für die Verantwortungsträger in der Bistumsleitung (intern) in der Abtei Herstelle – 05.-07. März 2014
Was die Seele nährt. Kraftquellen geistlichen Lebens entdecken. Vortrag im Citykloster Frankfurt a. M. – 18. Februar 2014
Erwachsen über den Glauben sprechen?! Glaubenskommunikation mit Erwachsenen. Gemeinsamen Fortbildungstag in Kooperation der Abteilung Personalentwicklung „Fortbildung für hauptamtliche SeelsorgerInnen“ – des Referat Katechese „Fortbildung für Ehrenamtliche in der Katechese“ – und des dkv-Diözesanverbandes Münster – 13. Februar 2014
Weil Leben mehr als machen ist. Von der anderen Kraft des Glaubens. Abendvortrag im Gemeindezentrum des Dekanats Brilon – 28. Januar 2014
2013 „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und deine Auferstehung preisen wir,...“ Theologische Grundelemente einer priesterlichen Spiritualität. Formation des Scholastikats der Dominkaner zum Weiheamt ¬im Priesterseminar Borromäum in Münster – 06. Dezember 2013
Wachsen in geistlicher Begleitung. Fortbildung für die geistlichen BegleiterInnen der Diözese Münster in Haus Bentlage – 05. November 2013
Grenzwertig. Seelsorge an der Grenze. Studientag für die hauptamtlichen Mitarbeiter des Dekanats Emsdetten – 04. November 2013
Gott suchen – Mensch werden. Geistliche Impulse für heute. Vortrag im Rahmen der Glaubenswoche der Gemeinde Senden – 25. September 2013
Gelassenheit. Christliche gesehen. Vortrag für die Grabesritter der Diözese Münster – 20. September 2013
Gottes- und Menschenbilder. Theologische Wahrnehmung und geistliche Dynamik im Ausbildungsprozess. Fortbildung des Würzburger Kreises der Noviziate in Schwarzenberg – 23. – 25. Juli 2013
Weil Leben mehr als machen ist. Von der anderen Kraft des Glaubens. Lesung und Gespräch im Haus der Kirche Stuttgart – 11. Juli 2013
Religiöse Identitätssuche in der Spätmoderne. Studientag der Dekanatsjugendkonferenz Emsland in Papenburg – 21. Juni 2013
Weil Leben mehr als machen ist. Über die vergessene kontemplative Dimension. Vortrag in Büren – 6. Juni 2013
Lebenskunst – Chancen und Risiken eines Trends. Eröffnungsvortrag der Veranstaltungsreihe „Lebenskunst“ im Maxhaus Düsseldorf – 16. Mai 2013
Christliches Menschenbild und Führungskompetenz. Führungskräftefortbildung der Malteser in Ehreshoven – 15. – 16. Mai 2013
Wachsen auf dem Berufungsweg. Ausbildung der Postulats-, Noviziats- und Junioratsleiter sowie Priesterausbildner im Auftrag der Deutschen Ordenskonferenz in Dernbach (Westerwald) – 06. – 08. Mai 2013
Resonanzen – „Weil Leben mehr als machen ist - von der anderen Kraft des Glaubens“ mit Beiträgen von Andreas Becker, Dr. Johanna Höhl-Seibl, Peter Beuth, Roncalli Haus Wiesbaden – 02. Mai 2013
Geistliche Begleitung und Beratung der Diözesanvollversammlung der Erzbistums Freiburg: „Christus und den Menschen nah“ in Freiburg i. Br. – 25. – 28. April 2013
Lesung und Gedanken zu dem neuen Glaubens-und Lebensbuch: „Weil Lebenmehr als machen ist. Von der anderen Kraft des Glaubens mit Picco von Groote in der Liebfrauenkirche in Frankfurt a. M. – 23. April 2013
„Was fange ich mit soviel Leben an? Ein Abendgespräch über Glaube, Leben und spirituelle Suche in der Gegenwart. Lesung und Gespräch mit Esther Maria Magnis, Moderation: Sven Schlebes, Berlin-Wilmersdorf – 17. April 2013
„Weil Leben mehr als machen ist. Von der anderen Kraft des Glaubens“ – „Spezial“. Ein Abendgespräch im Nachtcafé Hutenheim – 12. April 2013
Christliches Menschenbild und Führungskompetenz. Führungskräftefortbildung der Malteser in Bad Wimpfen – 10. – 11. April
Die Diözesanversammlung Freiburg 2013 als geistlicher Prozess. Weiterentwicklung des Konzepts II. Katholische Akademie Freiburg – 06. April 2013
Gesundheit und Krankheit in theologischer und philosophischer Sicht. Vorlesung innerhalb der Fortbildung der Franziskus-Stiftung „Theologie Curae“ in Zusammenarbeit mit der PTH Münster – 20.-22. März 2013
‚Mehr’ als eine Buchvorstellung - Resonanzen zu einem Lebensbuch: „Weil Leben mehr als machen ist. Von der anderen Kraft des Glaubens“, Patmos Verlag 2013. Mit Beiträgen von: Dr. Ulrich Freiesleben; Eva-Maria Jazdzejewski; Dr. Julia Kemper; Andreas Schulte-Werning. Moderation: Markus Florian. In der „effata“-Kirche (St. Martini), Münster – 17. März 2013
Die Diözesanversammlung Freiburg 2013 als geistlicher Prozess. Vorstellung und Weiterentwicklung des Konzepts sowie Schulung der Hauptverantwortlichen der Versammlung I. Katholische Akademie Freiburg – 18. Februar 2013
"Die Pastoralwerkstatt 2013 und der Weg zu den Rahmenbedingungen 2014 - Aufgaben und Anforderungen der Führungskräfte des Erzbistums". 12. Führungskräftetagung des Erzbistums Paderborn, Abtei Herstelle – 13. – 14. Februar 2013
Frieden meinen Grenzen. Von der Annahme dessen, was nicht zu übergehen ist – Ein Versuch. Einkehrtag im Canisushaus Münster – 26. Januar 2013
"Wie als Priester heute leben in der Kirche von heute." Priesterfortbildung des Weihejahrgangs 1993 des Bistums Münster – 21. – 23. Januar 2013
2012 Mit Herz. Theologische Anthropologie. Vorlesung innerhalb der Fortbildung der Franziskus-Stiftung „Theologie Curae“ in Zusammenarbeit mit der PTH Münster – 12. – 14. Dezember 2012
Vergebung. Ein Herzstück gemeinschaftlichen Lebens. Vortrag im Klarissenkloster Senden – 03. und 17. Dezember 2012
Mein Passwort. Mir selbst auf die Spur kommen. Vortrag im Lichthof-Stroetmanns Fabrik in Emsdetten – 28. November 2012
Mehrwert Christsein. Vortragsreihe für die Stundentenverbindung Saxonia in Münster – 26. November 2012 / 10. Dezember 2012
Glaubensnot und Glaubenskraft. Zwischen Zweifel und Zuversicht heute zu glauben. Abendvortrag im Kapuzinerkloster Münster – 22. November 2012
Pastoraldeismus? Recollektio im Priesterseminar Borromaeum – 22. November 2012
"Arbeit essen Seele auf" – Über den Zusammenhang von Lehrergesundheit und Spiritualität. In Zusammenarbeit mit Dr. Markus Pawelzik, EOS-Klinik. Fachtagung Schulpastoral im Hitze Haus Münster – 20. November 2012
"Freude und Hoffnung, Trauer und Angst ... (GS 1)" – Glaube, der das Leben berührt. Spiritualität im Wandlungsprozess der Kirche. Studientag der Dekanatskonferenz Emsdetten - 29. Oktober 2012
Glaubensnot und Glaubenskraft. Zwischen Zweifel und Zuversicht heute zu glauben. Abendvortrag in der Citykirche Liebfrauen Frankfurt a. M.- 09. Oktober 2012
Eine Sprache für den Glauben finden. Recollektio im Priesterseminar Borromaeum Münster - 27. September 2012
Freude und Hoffnung, Trauer und Angst... (GS 1). Glaube, der das Leben berührt, Studientag für Pastorale Mitarbeiter/innen des Bistums Limburg, Limburg a. d. Lahn, 20. September 2012
„Wer immer nur ackert, erntet nicht!“ Zur Unterscheidung zwischen Leistung und Fruchtbarkeit im geistlichen Leben. Schwesterntag im Kloster Sießen, 28. Juli 2012
Eigene Identität als Verantwortliche / als Verantwortlicher in der Ausbildung. Kurs für Formationsleiter der Deutschen Ordenskonferenz – Veranstalter IMS, Hofheim / Taunus, 13. bis 16. Mai 2012
Führung und Spiritualität. Fortbildung der Führungskräfte der Malteser, Malteserakademie Ehreshoven, 17.-19. April 2012
Wie aktuell ist der Glaube in der pluralistischen Gesellschaft? Podiumsdiskussion im Offenem Abendgymnasium/Theodor-Schwann-Kolleg Neuss, 26.März 2012
"Wer nichts bereut, hat nicht gelebt - Wer nicht vergibt, hat keine Zukunft!" Von der Not und dem Segen der Vergebung, kfd-Dekanatstag Mosbach-Buchen in Walldürn, 14. März 2012
„Die Gottesfrage in der Kirche – Der vergessene rote Faden des II. Vaticanums“. Vortrag für die Wanderakademie der Frauenorden in der Diözese Osnabrück, Thuine, 5. März 2012, Meppen, 6. März, Belm, 20. März, Bremen, 21. März 2012
Gemeinsam den Weg Gottes lernen - Kirche als lernende Organisation und geistliche Gemeinschaft. Elfte Führungskräftetagung der Bistumsleitung der Erzdiözese Paderborn in Herstelle, 22.-24. Februar 2012
Wachsen. Säulen geistlicher Reife. Geistliche Impulse im Priesterseminar Freiburg i. Br., 09. Februar 2012
„Friede meinen Grenzen“ – Von der Annahme dessen, was nicht zu übergehen ist. Ein Versuch. Abendgespräche im Citykloster Frankfurt-Liebfrauen Dienstag, 31. Januar 2012
Was ist der Tod? Philosophische Denkansätze. Vorlesungen für Franziskusstiftung „Theologia Curae“, Münster,19. Januar 2012
2011 Achtsamkeit - oder: Von der Zukunft her führen. LVM Tagung der Vorstände, Bad Driburg, 20. November 2011
„Wer nichts bereut, hat nicht gelebt. Wer nicht vergibt, hat keine Zukunft!" Von der Not und dem Segen der Vergebung. Abendgespräche im Citykloster Frankfurt-Liebfrauen,15. November 2011
Was ist mein Ding? Oder: Warum Sie Ihre Berufung kennen sollten. Abendvortrag im Kapuzinerkloster Münster, 03. November 2011
Gelassenheit. Aus gutem Grund leben. Studientag für den Vorstand der Akademie Kloster Eberbach - Werte in Wirtschaft und Gesellschaft e.V., Neuwied, 29. Oktober 2011
Die Gottesfrage in der Kirche. Der vergessene rote Faden des Zweiten Vatikanums. Vortrag auf der Ordensvollversammlung in Osnabrück, 22. Oktober 2011
„Wer nichts bereut, hat nicht gelebt. Wer nicht vergibt, hat keine Zukunft“ – Schritte zur Vergebung. Vortrag auf der Tagung der Akademie Stapelfeld: Versöhntes Leben. Reale Möglichkeit oder frommer Wunsch?, Pfarr-Pilgerzentrum Bethen, 15. 10. 2011
Wahrheit zwischen Relativismus und Fundamentalismus. Studientage der jungen Malteser in der Malteserkommende Ehreshoven vom 30. September bis 02. Oktober 2011
Beruf – Berufung und mehr – eine geistliche Standortbestimmung. Hauptvortrag auf den Tag der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erzdiözese Paderborn, Werl 12. September 2011
Gottessehnsucht – ein Weg in die franziskanische Spiritualität für heute. Vortrag in der Evangelischen Stadtakademie in der Reihe:„Graf Adolf IV – Kieler Stadtgründer und Franziskaner-Mönch“, Kiel, 30. August 2011
„Ach, wie sollen wir die kleine Rose buchen?“ (Bert Brecht) Zur Unterscheidung zwischen Leistung und Fruchtbarkeit im geistlichen Leben. Festvortrag zur Eröffnung des Geistlichen Zentrums Kloster Vinnenberg, 02. Juli 2011
Hoffnung, die trägt. Zwei Grundsatzreferate zur Eröffnung des Provinzkapitels der Katharinen Schwestern, Münster, 6. Juni 2011
Was ist mein Ding? Warum sie ihre Berufung kennen sollten! Abendvortrag im Citykloster Liebfrauen Frankfurt, 31. Mai 2011
Achtsamkeit – von der Zukunft her führen. Vortrag am Vorabend der VISIONS International Investment Forum 2011 in der Kameha Suite Frankfurt, 17. Mai 2011
Pastoral der Berufung. Neue Dimension pastoralen Handelns. Dekanatsvollversammlung des Dekanats Bielefeld-Gütersloh, 13. April 2011 Wer immer nur ackert, der erntet nicht. Von der notwendigen Unterscheidung zwischen Leistung und Fruchtbarkeit. Vortrag an der Akademie Kloster Eberbach für Werte geleitetes Management im Rheingau, 4. Mai 2011
Führung und Spiritualität. Fortbildung der Führungskräfte der Malteser, Bad Wimpfen, 5. – 6. April 2011
Gesundheit und Krankheit aus der Sicht theologischer Anthropologie. Fortbildung der St. Franziskusstiftung Münster, 16. – 18. März 2011
Pastoral der Berufung: Vom Verständnis zu den organisationalen Konsequenzen. Schritte, die einen Unterschied machen. Zehnte Führungskräftetagung vom 9. – 11. März 2011 der Bistumsleitung der Erzdiözese Paderborn in Herstelle.
Weil Leben mehr als Machen ist. Über die kontemplative Dimension der Wirklichkeit. Geistlicher Abend im Kapuzinerkloster Münster, 10. Februar 2011-11-06
Sehen und Erkenntnis. Vortrag für die 173. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte, Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, Münster, den 5. Februar 2011
Wachsen. Lebendig und frei werden aus dem Glauben. Vortrag in der Liebfrauenkirche Frankfurt, 25. Januar 2011 Erlösung – eine theologische und spirituelle Annäherung. Werkwoche für Priester der Erzdiözese Köln, Bensberg 26. - 28. Januar 2011
2010 Wege der Wandlung – der Weg der Eucharistie. Vortrag für die Stadtgemeinden in Dülmen, 5. Dezember 2010
Was ist der Mensch? Theologia Curae, Fortbildung der Franziskusstiftung, Münster 1. – 3. Dezember 2010
Wartende Hoffnung. Mehr als Adventsgedanken. Vortrag für den KKV-Münster, 28. Nov. 2010
Von der Sinnsuche im Leiden. Vortrag für die Mitarbeiter des Johanneshospiz in Münster, 11. November 2010
Weil Leben mehr als Machen ist. Über die kontemplative Dimension der Wirklichkeit. Abendvortrag in der Citykirche Liebfrauen – Frankfurt, 9. Nov. 2010
Theologische Anthropologie. Fortbildung für die Führungskräfte des Malteserwerkes in der Malteserakademie in Ehreshoven vom 25.-26. Oktober 2010
Wachsen und Reifen im Glauben. Modul für die Formationsleiterausbildung der IMS für Postulats-, Novizaits- und Junioratsleiter in Würzburg vom 18. – 22. Oktober 2010
Gottgeweiht – Auf’s Ganze gehen. Moderation des Gespräches der Ordensleute mit Diözesanbischof Felix Genn am Ordenstag in Münster, 25. Sep. 2010.
Priesterliche Lebenskultur. Vorträge und Impulse für die Weihkurs 1998 der Diözese Münster in Bestwig, 19. – 25. Sep. 2010.
Geistlich gestalten – Wie gelingen Wege in eine kontemplative Pastoral? Studientage für die Mitarbeiter(innen) in den Kooperationsräumen der Erzdiözese Paderborn in Olpe, Schwerte und Paderborn,14., 15., 16. Sep.2010.
Lebendig werden – Entwicklung wagen. Vortrag für die Studentenverbindung Winfridia, 8. Juli 2010.
Wer nichts bereut, hat nicht gelebt – wer nicht vergibt, hat keine Zukunft. Vortrag und Diskussion im Café Sentruperhöhe, 26. Juni 2010.
In die Tiefe – aus der Tiefe – in die Weite. Franziskanische Spiritualität. Vorträge und Impulse für die Lüdinghauser Franziskanerinnen in Assisi, 28. Mai – 4. Juni 2010.
Gesunde Verhältnisse. Ressourcen im Gesundheitswesens – Gerechtigkeit als Kriterium der Verteilung? Große Podiumsdiskussion mit Dr. R. Köster, Prof. Dr. Dr. Th. Sternberg MdL, Dr. K. Fuchs unter der Moderation von J. Kappel, Kirche und Leben, Münster, 19. April 2010.
Ach du liebe Zeit! – Vom Umgang mit heimlichen und unheimlichen Zeitmustern. Vortrag für die Geschäftspartner der Altira Group Frankfurt, in Frankfurt, 14. April 2010.
Berufung – Grundthema geistlichen Lebens. Grundsatzreferat für die Tagung der Ordensoberinnen der Mauritzer-Franziskanerinnen in Münster, 7. April 2010.
Schritte ins geistliche Leben. Vorträge und Impulse für junge Verantwortungsträger in Wirtschaft und Gesellschaft im Kloster Engelthal, Friedberg 25. – 28. 03. 2010.
Geistliche Reife – Herausforderung für das Ordensleben. Vortrag und Impulse für die Canisaner Münster, 20. März 2010.
„Niemand hat uns angeworben“ (Mt 20,7a) - „Ansprechende“ Berufungspastoral. Vortrag und Workshop für die Pastoralenmitarbeiter der Berufungspastoral der Erzdiözese Paderborn in der Akademie Schwerte, 16. März 2010.
„Frieden meinen Grenzen.“ Vortragsreihe und Exerzitien für die Mönche der Benediktinerabtei Dormitio Beatae Mariae Virginis in Jerusalem, 25. Feb. – 5. März 2010.
Führungswechsel in der Kirche. Theologisch-spirituelle Herausforderungen der Perspektive 2014 der Erzdiözese Paderborn. Vorträge und Workshop für die Bistumsleitung Paderborn vom 17.-19. Februar 2010 in der Benediktinerinnenabtei Herstelle. 9. Führungskräftefortbildung.
Die Zukunft der Kirche. Impuls und Diskussion am „Eckigen-Tisch“ der Herz-Jeus Gemeinde in Münster, 4. Februar 2010
Die Kunst der Künste: Mensch werden. Vortrag zum „Geistlichen Abend“ im Kapuzinerkloster Münster, 21. Januar 2010.
2009 Beruf-Berufung-Professionalität. Vortrag für die Mitarbeitervollversammlung des St. Josef Krankenhauses in Bremen, 9. Dezember 2009.
Die Kunst der Künste. Theologische Kritik des gesellschaftlichen Trends „Lebenskunst“, Vortrag in der City-Kirche Liebfrauen in Frankfurt, 17. November 2009.
Persönlichkeit führt. Christliche Reife und priesterliches Handeln. Recollectionstag im Priesterseminar Borromaeum für den Weihkurs 2000, 12. November 2009.
Gelassenheit. Christlich gesehen. Vortrag für die Frauengemeinschaft St. Konrad in Münster, 5. Nov. 2009.
Gott und die Welt – Ein Vergleich zwischen Buddhismus, Islam und Christentum, Sondervorlesung für den Hochschultag an der PTH, 5. November 2009.
Beruf-Berufung-Professionalität. Festvortrag für die St. Franziskus-Stiftung Münster, 12. Leitbildforum, 30. September 2009.
Christliches Menschenbild und Führungskompetenz. Studientage für die Führungskräfte der Deutschen Malteser in der Malteser Akademie/Kommende Ehreshoven, 28. – 29. September 2009.
Hl. Ludger – für Heute begriffen. Vortrag in der Festreihe: „In der Spur des Glaubens Hl. Ludgerus 809-2009“, Essen-Werden, 26. September 2009.
Kontemplative Pastoral? Recollectionstag für den Weihejahrgang 1991 im Priesterseminar Borromaeum in Münster, 24. September 2009.
Einsam und Gemeinsam. Leitung und Moderation der Junioratswerkwochen der deutschsprachingen Kapuziner im Kapuzinerkloster Irdning, Steiermark vom 29. August – 20. September 2009.
Mitte finden. Auszeit für Führungskräfte und Künstler, Kloster Engelthal, Friedberg, 2.-5. Juli 2009 . Gott suchen – Mensch werden. Nachlese zum Buch. KHG Gießen, 7. Juli 2009.
Gelassenheit. Christlich gesehen. Festvortrag zum Bursfelder Klostertag im geistlichem Zentrum Kloster Bursfelde der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, 13. Juni 2009.
Glaube und Co. Vortrag für und Gesprächsabend mit den Studierenden der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Münster, 23. April 2009.
Menschwerden, wie? Vortrag im Abendgesprächskreis der Gräfin zu Droste-Fischering, Münster, 1. April 2009.
Was heißt geistliche Reife? Vortrag zur Tagung: Orte und Wege geistlicher Jugendarbeit, Lingen 26. März 2009.
Gesundheit und Krankheit. Philosophische und theologische Grundüberlegungen. Vorlesungen für den Ergänzungsstudiengang Theologia Currae der St. Franziskus-Stiftung, 18. – 20. März 2009.
Vertrauen. Gedanken über die Finanz- und Wirtschaftskrise hinaus. Vortrag zur Preisverleihung der Topmanager der Unternehmensgruppe LOH, Lindner Hotel am Wiesensee, 6. März 2009.
Persönlichkeit führt. Tagesworkshop für TOP-Tagung der Unternehmensgruppe LOH, Lindner Hotel am Wiesensee, 6. März 2009
Gott und die Welt. Der christliche Unterschied. Vortrag in der Studentenverbindung Winfridia – Breslau, 22. Januar 2009. Theologisch-spirituelle Herausforderungen der Perspektive 2014 der Erzdiözese Paderborn. Vorträge und Workshop für die Bistumsleitung Paderborn vom 25. – 27. Februar 2009 in der Benediktinerinnenabtei Herstelle. 8. Führungskräftefortbildung.
Theologisch-spirituelle Herausforderungen der Perspektive 2014 der Erzdiözese Paderborn. Vorträge und Workshop für die Bistumsleitung Paderborn vom 25. – 27. Februar 2009 in der Benediktinerinnenabtei Herstelle. 8. Führungskräftefortbildung.
Gott und die Welt. Der christliche Unterschied. Vortrag in der Studentenverbindung Winfridia – Breslau, 22. Januar 2009.
2008 Mit Herz. Grundlinien christlicher Anthropologie. Vorlesung für den Ergänzungsstudiengang Theologia Currae der St. Franziskus-Stiftung, 10. – 12. Dez. 2008
Was dürfen wir noch hoffen? Vortrag in der KHG Gießen, 7. Dez. 2008.
Christusmitte. Weihekursexerzitien des Jahrgangs 2000 der Diözese Limburg in Maria Laach vom 24.-29. Nov. 2008.
Lebenskunst in der Postmoderne. Recollectiotag im Priesterseminar Borromaeum für den Weihekurs 2000, 13. November 2008.
Gelassenheit. Christlich gesehen. Vortrag in der Reihe Abendgespräche im City-Kloster Liebfrauen, 14. Oktober 2008.
Erlöstes Herz. Was heißt Erlösung? Vortrag und Buchvorstellung in der Buchhandlung der Abtei Engelthal, 30. September 2008
Gott, der in uns atmet. Von der rechten Weise zu beten. Vortrag vor den Schwestern der Benediktinerinnenabtei Engelthal, 30. September 2008
Management und Spiritualität – wie geht das? Recollectionstag mit dem Weihkurs 2002 in Priesterseminar Borromaeum Münster, 18. September 2008
Vom Überleben zum Leben. Umgang mit belastenden Situationen. Studientag mit der Abteilung Entwicklung und Controling der Staatskanzlei Hessen, Wiesbaden-Naurod 16. September 2008
Lebensbalance – aus christlicher Sicht. Vortrag vor dem Qualitätszirkel der Kassenärztlichen Vereinigung Frankfurt, Frankfurt 15. September 2008
Gott, mitten unter uns! Gemeinschaft und Gott-Suche. Vortrag für die Schwestern der Benediktinerinnenabtei Herstelle, 4. Juni 2008
Faszination Stille. Eröffnungsvortrag zum gleichnamigen Gesprächsforum auf den Katholikentag in Osnabrück, 23. Mai 2008.
Dem Geist Raum geben. Spirituelle Erneuerung – was ist das? Die Mission der Hoffnung. Die Tiefe und Weite der franziskanischen Sendung. Vorträge und Workshops zur Eröffnung des Sachkapitels der Sießener Schwestern in Kloster Sießen, 12. und 13. Mai 2008.
Erfordernisse einer zukunftweisenden Citypastoral. Fortbildung für die Kommission für Großstadtseelsorge des Dekanates Duisburg, Duisburg 08. Mai 2008
Menschen der Hoffnung – Was Christen trägt und bewegt Impulse und Vertiefungen zur zweiten Enzyklika Benedikt XVI. „Spe Salvi“. Vortrag in der Reihe Abendgespräche im City-Kloster Frankfurt 6. Mai 2008
Mystik und Politik. Was verbindet. Vortrag vor der evangelischen und katholischen Hochschulgemeinde Münster, 05. Mai 2008
Lebendig und freiwerden – das Geschenk einer stimmigen Lebensweise. Vortrag vor der Studentenverbindung Sauerlandia, Münster 24. April 2008
Wege zur Versöhnung. Buße und Bußsakrament in schwierigen Zeiten. Studientag mit den pastoralen Mitarbeitern der Großpfarrei St. Joseph, Gelsenkirchen-Schalke, 19. April 2008
Ach, du liebe Zeit! – Weil Zeit nicht Zeit ist. Von heimlichen und unheimlichen Zeitkonzepten. Vortrag für die Generalversammlung 2008 des Arbeitskreises für Betriebsführung Münsterland der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, 08. April 2008
Spirituell leben – Stress vermeiden. Vortrag. Workshop zum Thema: Der Umgang mit Stress in biblischen Begebenheiten. Auf der Tagung zum Thema: „Wer erlöst uns vom Stress?“, Academie Kloster Eberbach - Werte in Wirtschaft und Gesellschaft e.V., Eberbach 5. April 2008
„Suche zuerst das Reich Gottes...“ Studientag zum Kapitel der Armen-Schwestern vom Heiligen Franziskus in Aachen, 10. März 2008
Spirituelle Dimension von Leitung. Studientag mit den pastoralen Mitarbeitern des Dekanats Osnabrück-Nord, Bersenbrück, 04. März 2008
Kirche und Dritter Weg: Zukunft und Entwicklungslinien. Fortbildung für Verantwortungsträger in der Bistumsleitung und im Generalvikariat der Erzdiözese Paderborn. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Georg Thüsing, Bonn; Prof. Dr. Walter Seidensticker, ehem. Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht, Kassel und Prof. Dr. Rüdiger Althaus, Paderborn, in der Abtei Herstelle, Beverungen vom 06. – 08. Februar 2008
Fastenpredigtreihe 2008 im Hohen Dom zu Paderborn zum Thema: Wachse Jesus, wachse! Geistliche Weisung nach einem altchristlichen Gebet 06. Februar: Komm. Das Urgebet. 13. Februar: Herr Jesus. Die Kunst, Jesus Christus zu Lieben. 20. Februar: Steh uns bei. Mit IHM sich dem Leben stellen. 27. Februar: Damit wir allezeit mit dir leben. Säulen einer christlichen Lebenskultur. 05. März: Und in das Reich deines Vaters gelangen. Abba Vater, Ursprung und Ziel allen Lebens.12. März: Amen. Sich festmachen in Gott
2007 Wirtschaft und Gottesfrage. Oder: Was dem Menschen gerecht wird. Vortrag für die Vertreterversammlung des Caritasverbandes für das Dekanat Borken e. V. in Velen, St. Andreas, 12. Dezember 2007
Gott suchen – Mensch werden. Vom Mehrwert des Christseins, Vortrag für das ‚Christliche Freitags-Forum’ Waltrop am 7. Dezember 2008
Der tägliche Advent Gottes. Vom Mitbruder, der Eucharistie und dem Gebet, Recollectionstag für die Jesuiten an der Philosophischen Hochschule in München (Berchmannskolleg), 01. Dezember 2007
Ach, du liebe Zeit! – Weil Zeit nicht Zeit ist Von heimlichen und unheimlichen Zeitkonzepten Preview des Symposiums Oeconomicum „Zeit ist Geld. Die wertvolle Kunst des Zeitmanagements“ an der WWU Münster, 27. Nov. 2007
„Ich bin bei Euch...“ Der gegenwärtige Jesus. Vortrag zur Gesprächswoche in der Pfarrgemeinde St. Martin in Raesfeld und Rheddebrügge zum Patronatsfest, 08. November 2007
„Glaube – Kultur – Politik. Oder: Warum die Rückkehr der Religion gut ist“ 23. Oktober 2007, Vortrag für das Erwachsenbildungswerk Frankfurt
„Leben nach den evangelischen Räten als Laien- und Priesterbruder“ 1. – 23. September 2007, Leitung der Junioratswerkwochen der deutschsprachigen Kapuzinerprovinzen in Zell a. H., Schwarzwald.
„Geistlich leben und führen“ 19.-22. Juli 2007, Fortbildung für junge Führungskräfte in Hochelten
„Der Weg der Erlösung. Von der Herzmitte des Christseins“ 3. Juli 2007, Buchvorstellung mit Vortrag in der Stadtkirche St. Bonifatius in Wiesbaden
Interviewserie zum Tagesevangelium 25.-30. Juni 2007 im Domradio Köln mit Rundfunkjournalisten der Redaktion Kultur/Theologie/Liturgie
„Der Weg der Erlösung. Von der Herzmitte des Christseins“ 25. Mai 2007, Buchvorstellung und Vortrag im Dekanat Büren
„Gottes Glut – Heiliger Geist. Gegen die Geistvergessenheit im christlichen Alltagsglauben“ 24. Mai 2007, Vortrag für das Stadtdekanat Gelsenkirchen
„Der Weg der Erlösung. Von der Herzmitte des Christseins“ 23. Mai 2007, Buchvorstellung und Vortrag in Zusammenarbeit mit der Carolus Buchhandlung und Liebfrauen Gemeinde Frankfurt
„Herzensbildung. Ziel einer geistlichen Pädagogik“ 8. Mai 2007, Studientag für ExerzitienbegleiterInnen im Auftrag des Beirats der Fachstelle Exerzitien und Spiritualität der Hauptabteilung Seelsorge im bischöflichen Generalvikariat Münster.
„Das glückende Leben und der Glaube“ 2. Mai 2007, Vortrag im Kloster Bronnbach für das Landratsamt Main-Tauber-Kreis
„Sich dem Leben in die Arme werfen. Wann Auferstehung geschieht“ 10. April 2007, Vortrag für die evangelische Gemeinde Stuttgart – Deckenpfronn
„Was für ein Glück? Die christliche Sicht auf ein gelingendes Leben“ 23. März 2007, Vortrag für die Kolpingfamilie Dortmund Bövinghausen
„Theologie der Kommunikation: Besinnung auf theologische Grundlagen und ihre Bedeutung im Alltag von Führungshandeln“ 15.-17. März 2007, Fortbildung für Verantwortungsträger in der Bistumsleitung und im Generalvikariat (Bischofsrat, Geistlicher Rat und Hauptabteilungsleitern) des Erzbistums Paderborn in der Benediktinerabtei Herstelle.
„Zeit für Gottes Gegenwart. Spirituelle Vergewisserung für den Dienst in der Kirche“ 3. März 2007, Vortrag für den PGR St. Lamberti Münster
„Der Wandlungsweg der Eucharistie – Spirituelle Impulse aus der Mitte in einer veränderten pastoralen Landschaft“ 28. Februar 2007, Vortrag für das Stadtdekanat Gelsenkirchen.
„’Uns hat besucht das aufstrahlende Licht aus der Höhe...’ Oder der Glanz der Entäußerung. Was Christen heilig ist“ 4. Februar 2007,Tagungsbeitrag zum Interreligiösen Forum Islam, Judentum und Christentum: „Heilig sollt ihr sein, denn heilig bin ich“ – Konzepte von Heiligkeit im Islam, Judentum und Christentum, Akademie Franz Hitze Haus.
„Glaube – Kultur – Politik. Oder: Warum die Rückkehr der Religion gut ist“ 31. Januar 2007, Festvortrag vor den Landräten, Oberbürgermeistern und Mitgliedern des Landtages Baden Württembergs zum 60. Geburtstag von Landrat Franz Weber in Göppingen.
„Die schwierige Gott – Suche“ 18. Januar 2007, Geistlicher Abend für das Priesterseminar und Collegium Borromaeum in Freiburg.
2006 „Die Weisheit Europas“ Fortbildungskurs „Europa und die Kirche(n)“ im Priesterseminar Borromaeum in Münster, Dezember 2006
„Wem alle Dinge schmecken wie sie sind. Christliche Weisheit entdecken“ 9. November 2006, Vortrag für das Bildungswerk in St. Konrad, Münster
„Der Sehnsucht nach Gott ein Gesicht geben. Wozu geistliche Begleitung“ 2.-5. November 2006, Vortrag auf dem Symposion „Vater, sag mit ein Wort. Geistliche Begleitung in den Traditionen von Ost und West“ des Institutes für Spiritualität und Theologie und Geschichte des Christlichen Ostens der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien im Stift Heiligen Kreuz.
„Theologie als Weisheit bei Augustinus, Bernhard von Clairvaux und Bonaventura“ 25. – 29. September 2006, Hauptseminar für Dogmatik in Heiligen Kreuz in Zusammenarbeit mit der Theologischen Hochschule Heiligen Kreuz bei Wien und dem Institut für Spiritualität der Katholischen Fakultät der Universität in Wien.
Studienwoche für die Pastoralpraktikanten im Ahlener Modell zum Thema: „Sakramentenlehre“ vom 03. Juli bis 7. Juli 2006.
Studientag für die Exerzitienbegleiter/innen und Geistlichen Begleiter/innen in Bistum Münster, am 9. Mai 2006 zu Thema: „Gottes Einfälle. Hilfen, Gottes Geistwirken in unserem Leben zu erkennen.“
Recollectio im Bischöflichen Priesterseminar Borromaeum am 30. 03. 2006
Fortbildung für Verantwortungsträger in der Bistumsleitung und im Generalvikariat (Fünfter Intensivkurs) der Erzdiözese Paderborn in der Abtei Herstelle zum Thema: „Kompetenz und Spiritualität der Führungskraft,“ vom 1. bis 3. März 2006.
Fastpredigten im Hohen Dom zu Paderborn am, 1.; 8.; 15.; 22.; 29. März und 5. April 2006 zum Thema: „In den Herzen DEIN Herz. Von der Mitte des christlichen Glaubens.“
Vortrag zur Verabschiedung des alten und Einführung des neuen Spirituals, Stefan Zekorn und Michael Höffner, am Bischöflichen Priesterseminar Borromaeum am 11. Februar 2006 zum Thema: „Vom Weg des Menschen. Franziskanische Notizen zur spirituellen Herausforderung der Gegenwart.“
Vortrag im Rahmen der Glaubenswoche in der kath. Propsteigemeinde St. Viktor, Xanten, am 2. Feb. 2006 zum Thema: „Der Mensch vor Gott.“
2005 Lehrerfortbildung der Region Borken am 8. November 2005 zum Thema: „Was macht die Postmoderne spirituell?“
Eröffnungsvortrag für das Spirituelle Zentrum zum Bistumsjubiläum der Diözese Münster im Collegium Borromaeum, 28. Juni 2005: „Gottes Einfälle. Hilfen, Gottes Geistwirken in unserem Leben zu erkennen“
Fortbildungstage für die Weihjahrgänge 1980/94 der Erzdiözese Paderborn in der Kath. Akademie Schwerte vom 29.05.-02.06.05: „Paradigmenwechsel: Missionarische Seelsorge.“
Vortrag für die Missionsschwestern v. der Unbefleckten Empfängnis der Mutter Gottes in Münster, 13. Mai 2005: „Eucharistie. Theologische und Spirituelle Zugänge.“
Abendvortrag im Kapuzinerkloster Münster, 10. Mai 2005: „Die Theologie Joseph Ratzingers – aus Anlass seiner Papstwahl.“
Theologischer Einkehrtag für die Canisanergemeinschaft in Münster, 23. April 2005: „Die Auferstehungsbotschaft und unser Alltag.“
Fortbildung der Franziskusstiftung in Zusammenarbeit mit der PTH, Theologia Curae, 6.-8. April 2005: „Gesundheit und Krankheit in theologischer Sicht.“
Vortrag für die Freunde und Mitarbeiter der Amigonianer in Gelsenkirchen, 6. März 2005: „Der Weg des Menschen. Franziskanisch-anthropologische Grundimpulse für den Zeitgenossen.“
Vortrag im Katholischen Bildungswerk Frankfurt 1. März 2005: „Sich dem Leben in die Arme werfen. Wann Auferstehung geschieht.“
Fortbildung für die Verantwortungsträger in der Bistumsleitung und im Generalvikariat des Erzbistums Paderborn vom 9. – 11. Feb. 2005 in der Benediktinerinnenabtei: „Wie kommt des Evangelium die Organisation!“
Meditationsleiterausbildung im Geistlichen Zentrum Sasbach vom 28.-30 Jan 2005: „Theologie der christlichen Meditation.“
Vortrag für die Gesprächsseelsorger des „Gasthauses“ in Recklinghausen, 12. Jan 2005: „Mit Herz. Das christliche Menschenbild in der Diskussion der Zeit.“
2004 Fortbildung der Franziskusstiftung in Zusammenarbeit mit der PTH, Theologia Curae, 14.-17. Dez. 2004: „Theologische Anthropologie.“
Vortragsabend für das katholische Bildungswerk Stadtlohn. 2. Dez. 2004: „Wellness oder Gottsuche? Von der Vermarktung der inneren Sehnsucht.“
Meditationsleiterausbildung für die Diözese Münster in Kevelaer vom 3.-5.Dez 2004: „Was ist christliche Meditation? Kriterien zur Unterscheidung.“
Bronnbacher Kultouren – Bronnbacher Gespräche am 12. Oktober 2004 im Klosterbronnbach - Tauberbischofsheim. Thema: „Die religiöse Frage der Gegenwart“
„Pflichtprogramm Glücklichsein! Bloss welches...?“, Gastvorlesung an Wirtschafts- und Sozialfakultät der Universität Rostock am 29. Juni 2004.
Priesterfortbildung in der Erzdiözese Paderborn zum Thema: Missionarische Seelsorge und Evangelisierung. Werft noch einmal die Netze aus! Den Glauben bezeugen in heutiger Zeit vom 8.-12. Feb. 2004
Meditationsleiterausbildung im Geistlichem Zentrum Saßbach vom 23.-25. Januar 2004: „Theologie der christlichen Meditation“
Rekollektionstage vom 10.-11. Januar 2004 im Priesterkonvikt Münster zum Thema: „Ich schäme mich des Evangeliums nicht“
2003 Institutio im Priesterseminar Essen vom 28.-30. November 2003 zum Thema: „Eucharistie als Wandlungsweg“
Festvortrag 375 Jahre Kapuziner am 03. Oktober 2003 in Bad Mergentheim zum Thema: „Gott wagen in flachen Zeiten. Was macht heute Ordensleben aus?“
„Gesundheit und Krankheit aus christlicher Sicht“. Vorlesungsreihe für die Mauritz Krankenhaus GmbH vom 2. – 4. April 2003.
„Von Gott heute reden“. Studientagung des Juniorats der deutschen Dominikanerprovinzen in Frankfurt St. Georgen, 27. März 2003.
2002 „Das christliche Menschenbild“. Vorlesungsreihe für Mauritz Krankenhaus GmbH vom 13. – 15. November 2002.
„Berufung und Charisma“. Grundlagenreferat für die Tagung des Gemeinde- und PastoralreferentInnen Mentorats und der Priesteramtskandidaten der Diozese Rottenburg Stuttgart, 8. November 2002 in Untermarchtal.
Vortragsreihe zum Thema: Das entscheidend Unterscheidende in der christlichen Meditation. Aus- und Weiterbildung zur Meditationsanleitung und Begleitung vom 12. – 14. Juli 2002 im Geistlichen Zentrum Haus Aspel, Diözese Münster vom 19. – 21. Juli 2002 im Geistlichen Zeuntrum Sasbach, Erzdiözese Freiburg
II. Werkwoche für franziskanische Theologie und Geistesgeschichte der PTH Münster in Zell a. Hamersbach vom 3. – 9. März 2002 in Zusammenarbeit mit dem Grabmann Institut der Ludwig-Maximilian Universität.