Historischer Jesus und Christus des Glaubens. Exegetische und spirituelle Annäherungen

Die Evan­ge­lien berichten vom irdischen Je­sus, dem Rabbi aus Nazaret; die anderen Schriften, zumal die Briefe des Paulus, kreisen um das Bekenntnis zu Christus, dem erhöhten Kyrios und Retter. Die Veranstaltung widmet sich beiden Dimensionen. Im ersten Teil steht der hi­sto­rische Jesus im Blick: Wie lässt sich hermeneutisch zu ihm zurückfragen? Welche Worte und Taten von ihm sind noch greifbar? Der zweite Teil der Vorlesung widmet sich den christologischen Entwürfen des NT. In beiden Dimensionen soll immer auch die Frage nach spirituellen Zugängen eine Rolle spielen.

Dozent: Prof. Dr. Gerhard Hotze