Jüdische Spiritualität

Am Anfang schuf Gott … die Werkzeuge für die Schöpfung. Das vierte Wort der Thora, das aus dem ersten und letzten Buchstaben des hebräischen Alphabets besteht, gibt nach kabbalistischer Auffassung einen Hinweis darauf.

Bei dieser Vorlesung lernen wir die hebräischen Buchstaben, ihre Form, ihre Bezeichnung, ihre Aussprache und ihre besondere spirituelle Energie kennen. Nach kabbalistischem Verständnis lässt sich aus dem Namen einer Person die Energie ableiten, die sie besitzt, woraus sich die Frage ergibt, ob und welche Bedeutung daraus für das eigene Leben erwächst.

Dozent: Rabbiner Efraim Yehoud-Desel