Kontemplation mitten im Alltag – eine kleine Wahrnehmungsschule

14.06.2018 um 19:30 Uhr

Kontemplation mitten im Alltag – eine kleine Wahrnehmungsschule

Mit Kontemplation verbinden viele Menschen längere Übungswege, klare Methoden und einen Raum von Stille und Abgeschiedenheit. Es hat etwas Schweres, Geheimnisvolles an sich, etwas für Experten des geistlichen Lebens. Doch Kontemplation ist nicht nur etwas für Experten. Kontemplation hat es vor allem mit Wahrnehmung zu tun, und ist damit durchaus etwas Alltägliches, etwas für jeden Menschen.

Kontemplation lehrt den Respekt vor dem Leben und der Welt, vor der Schöpfung und jedem Menschen und vor dem lebendigen, dem gehörten und dem geschriebenen Wort. Wahre Kontemplation zeigt sich überall dort, wo der Mensch, das Leben und die Welt ernst genommen werden. Als das, was sie sind. Nicht wertend, sondern als Geschenk.

„Einmal zu mir selbst und zurück“, so heißt das neueste Buch des Kapuzinerpaters Thomas Dienberg, Professor für Theologie der Spiritualität an der PTH und Direktor von IUNCTUS, dem Kompetenzzentrum für Christliche Spiritualität an der PTH. Sein Buch ist eine kleine Wahrnehmungsschulung für Menschen, die in einem anspruchsvollen, beruflichen Alltag stehen, für Menschen, die sich gestresst fühlen.

An diesem Villa-Abend geht es um Kontemplation, um Wahrnehmung – und das neue Buch von P. Thomas Dienberg. Wir laden dazu herzlich ein.